HDTV: Neue Kanäle – aber beschränkter Empfang
Aktualisiert

HDTVNeue Kanäle – aber beschränkter Empfang

Ab 1. Januar gibts insgesamt fünf deutsche HDTV-Sender – in der Schweiz sind diese aber noch nicht empfangbar. Dafür bietet HD suisse im Dezember ein erweitertes HD-Programm.

von
ray

Nach RTL und Vox folgen ab Anfang 2010 nun auch Pro 7, Sat.1 und Kabel eins in HD-Qualität. Die Schweizer Zuschauer werden sich diese Progamme zumindest vorläufig aber noch in Standard-Auflösung anschauen müssen. «Besitzer einer Satellitenantenne müssen für die neuen Programme Gebühren bezahlen und brauchen eine neue Settop-Box ­sowie eine Entschlüsselungskarte, die es in der Schweiz gar nicht zu kaufen gibt – eine Unverschämtheit!», sagt Albrecht Gasteiner vom HDTV-Forum (www.hdtv-forum.ch) verärgert.

Immerhin: Cablecom und Swisscom TV sind in Verhandlungen mit den deutschen Privatsendern, so dass die neuen HD-Sender im Laufe des nächsten Jahres per Kabel empfangbar sein könnten.

Positive HD-Neuigkeiten: Neben dem über Satellit gratis verfügbaren österreichischen Servus TV folgen am 5. Dezember ORF 2 HD (dazu ist eine zusätzliche Decoder-Karte notwendig) und im Februar ARD und ZDF.

Im Gegensatz zum angrenzenden Ausland hat die Schweiz mit HD suisse schon längst einen vollwertigen HDTV-Kanal, der über Kabel, Swisscom TV oder Satellit empfangen werden kann. Neben dem üblichen Programm gibt es im Dezember zusätzliche Highlights wie die 2., 3. und 4. Staffel von «Dr. House», das Weltcup-Skispringen in Engelberg, den Spengler Cup und vier Opern­ereignisse. (ray/20 Minuten)

Deine Meinung