Aktualisiert 13.08.2009 02:38

SolothurnNeue Kandidaten für die Staatsanwaltschaft

Die Justizkommission (JUKO) des Solothurner Kantonsrates schlägt für die Nachfolge des abgewählten Staatsanwaltes Martin Zeltner zwei Kandidaten vor. Zeltner selbst hält an seiner Kandidatur fest.

Die beiden Kandidaten Lukas Büttiker aus Solothurn und Marc Finger aus Egerkingen seien aus sieben Bewerbungen ausgewählt worden, teilte die JUKO am Mittwoch mit. Vier der sieben Bewerber wurden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

Beide vorgeschlagenen Kandidaten arbeiten bereits heute mit einem befristeten Pensum als ausserordentliche Staatsanwälte für den Kanton Solothurn. Der vom Kantonsrat Anfang Mai abgewählte Martin Zeltner hält an seiner Kandidatur fest, ohne von der JUKO vorgeschlagen zu sein.

Zeltner war sein Verhalten im bislang grössten Wirtschaftsprozess des Kantons Solothurn zum Verhängnis geworden. Er war an den letzten Verhandlungstagen im Prozess um die Anlagestiftungen Vera/Pevos im Juni 2008 in die Ferien gefahren.

Eine vom Regierungsrat angeordnete Untersuchung kam zum Schluss, dass Zeltner seine Dienstpflichten im mehrfacher Hinsicht verletzt hatte. Er erhielt deshalb eine Disziplinarstrafe. Sein Lohn wrdue um zwei Erfahrungsstufen oder 8300 Franken gekürzt. Das Solothurner Kantonsparlament wählt den neuen Staatsanwalt in der August-Session.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.