23.04.2014 17:15

Pilatus-BahnenNeue Luftseilbahn hebt im Frühling 2015 ab

Die Pilatus-Bahnen investieren rund 18 Millionen Franken in eine
neue Luftseilbahn von der Fräkmüntegg auf den Pilatus Kulm. Kernstück sind zwei neuartige aerodynamische Kabinen.

von
dag
Die neue Luftseilbahn am Pilatus soll im April 2015 in Betrieb genommen werden.

Die neue Luftseilbahn am Pilatus soll im April 2015 in Betrieb genommen werden.

Mit der neuen Luftseilbahn wollen die Pilatus-Bahnen Massstäbe am Drachenberg setzen: 55 Passagiere finden in der modernen Kabine Platz. Zwölf Panorama-Sitzplätze im vorderen

und hinteren Bereich der Kabine verleihen laut den Betreibern den Passagieren das Gefühl, in einem Helikopter-Cockpit zu sitzen und über die Wiesen und Felsen zu schweben. Entwickelt wurden die Kabinen von der CWA Constructions Olten, einem Unternehmen der Doppelmayr/Garaventa Gruppe. Die Bahn wird mit modernster Seilbahntechnik ausgestattet werden. Ein verlängerter Gehängearm und die aerodynamische Kabinenform machen die Seilbahn windresistenter. Die

Fahrzeit von der Fräkmüntegg auf den Pilatus Kulm verkürzt sich dadurch um bis zu eine Minute auf rund 3,5 Minuten, wie die Pilatus-Bahnen am Mittwochabend mitteilten.

Bauarbeiten in Netz verfolgen

Die wichtigsten Stationen der Bauarbeiten können auf der Website der Pilatus-Bahnen mitverfolgt werden. Zunächst beginnen die Vorbereitungsarbeiten an den bestehenden Gebäuden und Anlagen der Tal- und der Bergstation. Zufahrtstrassen, Umschlagplätze und Abschrankungen

werden eingerichtet. Besonders spannend werde es ab dem 1. September 2014: Dann starten die grossen Eingriffe wie etwa der Abbruch des Dienstgebäudes auf der Fräkmüntegg. Am 31. August 2014 gleitet die alte Bahn ein letztes Mal hinauf zum Gipfel.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.