Fehlende Investitionen: Neue Ölpreisexplosion für 2010 befürchtet

Aktualisiert

Fehlende InvestitionenNeue Ölpreisexplosion für 2010 befürchtet

Die Internationale Energieagentur IAE befürchtet angesichts sinkender Investitionen in die Ölförderungen schon bald eine neue Ölpreisexplosion.

«Wir beobachten mit erheblicher Unruhe, dass im Mittleren Osten, Nordamerika und anderswo gebremst wird. Wir brauchen jährlich um die 380 Milliarden Dollar Investitionen, um auf dem jetzigen Produktionsniveau zu bleiben», sagte Fatih Birol, Chefökonom der IAE, den «VDI Nachrichten».

Würden die Investitionen wegen des wirtschaftlichen Abschwungs gesenkt, «stehen wir vor unzureichenden Kapazitäten, wenn die Wirtschaft wieder Fahrt aufnimmt.» Die IAE erwartet daher einen baldigen Wiederanstieg des Ölpreises. «Wir halten im Jahr 2010 Ölpreise für möglich, die das deutlich überschreiten, was wir in diesem Jahr gesehen haben», sagte Birol und nannte als Preis deutlich über 150 Dollar pro Barrel. Wie rasch der Preis anziehe, hänge auch davon ab, wie gut die USA und China die aktuelle Wirtschaftskrise bewältigten.

Für Europa sieht Birol kurzfristig eine deutlich steigende Abhängigkeit von Öl und Gas. «Keine Region wird in den kommenden Jahren eine derartige Zunahme dieser Abhängigkeit sehen wie die Europäer», sagte Birol voraus. Die eigenen Ressourcen gingen zur Neige und eine Reihe von Kernkraftwerken von Grossbritannien bis hin zu Deutschland würden nicht mehr betrieben werden. (dapd)

Deine Meinung