Aktualisiert

Neue Suche nach vermisstem US-Abenteurer

Fast einen Monat nach dem Verschwinden von Steve Fossett haben am Wochenende rund 50 Helfer eine neue Suche nach dem 63-Jährigen gestartet.

Sie seien unter anderem zu Fuss und mit Pferden unterwegs, teilte Behördensprecher Gary Derks am Samstag mit. Radar- und Satellitenbilder hatten zuvor mögliche Hinweise auf den Verbleib Fossetts geliefert.

Von dem Abenteurer und Millionär fehlt jede Spur, seit er am 3. September von einer 130 Kilometer südöstlich von Reno gelegenen Ranch mit einem Kleinflugzeug startete, um ein Testgelände für einen geplanten Rekordversuch mit einem raketengetriebenen Auto ausfindig machen. Ein Notruf oder Ortungssignal seiner Maschine wurde nicht empfangen. Die Civil Air Patrol des US-Staats Nevada setzte ihre Suchflüge über dem zerklüfteten und abgelegenen Gebiet nach zwei Wochen aus. (dapd)

Deine Meinung