Aktualisiert 04.05.2006 22:08

Neue Velostation: Beéry erste Kundin

Stadträtin Elisabeth Beéry radelte gestern mit ihrem Velo zur neuen bewachten Velostation beim Bahnhof St. Gallen.

Dort wurde Beéry, die selber beruflich oft mit dem Rad unterwegs sei, als erste Kundin in Empfang genommen und mit einer Jahresvignette beschenkt. Ab Montag 5 Uhr können dann auch nicht-prominente Pendler ihr Velo für einen Franken pro Tag sicher einstellen. Das Provisorium bietet Platz für 48 Velos. Die Station wird von Arbeitslosen geführt und kostete 112 000 Franken. Während der Einstellzeit kann man sein Velo auch putzen lassen.

Eine definitive Station in der künftigen Fachhochschule soll dereinst 350 Velos fassen.

(feb)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.