Neue Vogelgrippe-Fälle in Deutschland
Aktualisiert

Neue Vogelgrippe-Fälle in Deutschland

In Deutschland hat die Vogelgrippe Brandenburg erreicht. Nach dem Fund von zwei toten Vögel im Raum Schwedt wurde ein Sperrbezirk eingerichtet.

Im Landkreis Uckermark seien zwei tote Vögel - eine Wildente und ein Höckerschwan - mit dem Geflügelpesterreger H5N1 entdeckt worden, sagte ein Sprecher der Behörden in Potsdam am Samstag.

Ob es der besonders gefährliche Typ H5N1/Asia sei, müssten noch weitere Untersuchungen klären. Nach dem Fund der zwei toten Vögel im Raum Schwedt wurde ein Sperrbezirk eingerichtet. Die Vögel sollen für einen letzten Test im Friedrich-Loeffler-Institut für Tiergesundheit auf der Insel Riems bei Greifswald untersucht werden.

Dort sagte eine Sprecherin, dass voraussichtlich erste Mitte nächster Woche feststehen werde, ob die toten Vögel mit dem besonders gefährlichen Typ H5N1/Asia infiziert sind. Bislang wurde das Geflügelgrippevirus in Deutschland in Mecklenburg-Vorpommern, in Überlingen am Bodensee und Schleswig-Holstein nachgewiesen.

(sda)

Deine Meinung