Neue Zahlen: SVP weniger gut, FDP und CVP weniger schlecht
Aktualisiert

Neue Zahlen: SVP weniger gut, FDP und CVP weniger schlecht

Der Wahlsieg der SVP wird durch die offiziellen Berechnungen des Bundesamts für Statistik (BFS) beim Wähleranteil relativiert.

Die Statistiker des Bundes errechneten am Montag eine gesamtschweizerische Parteistärke von 26,6 Prozent für die SVP, verglichen mit 27,7 in der SRG-Hochrechnung vom Sonntag. Auch der Wähleranteil der SP wurde nach unten korrigiert, von 24,2 auf 23,3 Prozent. Die FDP machte demgegenüber laut BFS 17,3 Prozent, statt 16,0 Prozent in der SRG-Hochrechnung. Weniger schlecht schnitt auch die CVP ab: Sie kommt gemäss BFS auf 14,4 Prozent, verglichen mit 12,9 Prozent in der Hochrechnung. Bei den Grünen wurde der Wähleranteil von 7,7 auf 7,4 Prozent nach unten korrigiert. (dapd)

Deine Meinung