Aktualisiert 16.02.2005 16:12

Neuenburg: Evakuierungen wegen Gasaustritt

Im Untergeschoss eines Gebäudes im Stadtzentrunm von Neuenburg ist am Mittwochvormittag aus einem defekten Kühlkompressor ein giftiges Gas ausgetreten.

Wegen Explosionsgefahr mussten mehrere Häuser vorübergehend evakuiert werden.

30 Feuerwehrleute und 20 Polizisten standen während über drei Stunden im Einsatz. Sie mussten das Gelände im Umkreis des Schadenortes absperren und mehrere Gebäude mit Wohnungen, Läden und Gaststätten evakuieren. Laut Polizeischätzungen waren rund 100 Personen von der Massnahme betroffen.

Das giftige Gas trat im Untergeschoss eines Coop-Ladens aus. Es hatte sich durch einen Defekt an einem Kühlkompressor entwickelt, wie Jacques Corthésy von der Neuenburger Feuerwehr der sda erklärte. Entdeckt wurde der Defekt von einem Coop-Mitarbeiter.

Die Feuerwehr musste den Raum mit dem defekten Kühlkompressor mit einem Ventilationssystem belüften. Erst nach Abschluss dieser Arbeiten konnte der gesperrte Perimeter wieder frei gegeben und die Stromversorgung wieder hergestellt werden.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.