07.10.2014 07:07

PrototypNeuer Goldküsten-Bus hat Handysteckdosen

Die Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland (VZO) haben ihren neuen Bus vorgestellt. Neben USB-Steckdosen und bequemeren Sitzen bietet dieser auch Leselampen.

von
wed

Nach einer zweijährigen Planungsphase haben die Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland (VZO) am Montag ihren neusten Stolz auf sechs Rädern präsentiert. Der Bus-Prototyp sei gemeinsam mit Spezialisten von Mercedes-Benz entwickelt worden, heisst es in einer Mitteilung.

Erstmals wurde in der Schweiz ein Linienbus mit Holzsitzen ausgestattet. Diese seien sehr widerstandsfähig und leichter zu reinigen. Ergonomische Haltegriffe und Anlehnhilfen sollen zudem das Stehen während der Busfahrt deutlich bequemer gestalten. Und beim Ein- und Aussteigen bei Dunkelheit sorgt eine Umfeldbeleuchtung bei allen Türen für mehr Sicherheit.

USB-Ladestationen und Leselampen

Handy- und Tabletbesitzer dürfen sich ausserdem über USB-Ladestationen freuen, die leere Akkus künftig mit Strom versorgen werden. Für Pendler, die es eher altmodisch mögen, gibt es Leselampen über jedem Sitz.

Bereits ab Mittwoch verkehrt der erste Bus auf dem Liniennetz der VZO und die Fahrgäste können ihre Meinung kundtun. Aufgrund der Rückmeldungen wird dann entschieden, welche Neuentwicklungen definitiv aus dem Prototyp in die künftige Flotte eingebaut werden soll. Bis ins Jahr 2020 sollen rund 40 Busse, knapp die Hälfte der ganzen Flotte, durch den neuen Prototyp ersetzt werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.