Beim Sihlcity: Neuer Mountainbikepark ab Sommer 2014
Aktualisiert

Beim SihlcityNeuer Mountainbikepark ab Sommer 2014

Höhere Jumps, grössere Absprungrampen und eine weichere Landung - dies und mehr soll auf einem neuen Mountainbikepark des Vereins Züritrails möglich sein.

von
blu

Auf dem Allmendgelände, direkt neben dem bereits bestehenden Freestyle- und Bikepark, will der Verein Züritrails einen neuen Mountainbikepark bauen. Auf dem 1500 m2 grossen Areal, welches Züritrails von Grün Stadt Zürich pachtet, soll ein Jumppark für Ambitionierte entstehen.

Von einem Startturm aus Containern wird man über Holzrampen auf drei verschiedene Bahnen mit Sprüngen fahren können. Der Verein erfüllt sich damit einen lang gehegten Wunsch. «Die Mitglieder wollen schon lange einen eigenen Park mit hohem Schwierigkeitsgrad gestalten», sagt Vereinspräsident Frank Wadenpohl zu einem Baugesuch im «Tagblatt der Stadt Zürich».

Können ist hier Bedingung

Züritrails, mit 800 Mitgliedern der grösste Schweizer Mountainbikeverein, möchte im neuen Jumppark primär mit Lehm bauen - im Gegensatz zum städtischen Freestyle Park, wo der Boden mit Beton planiert ist. Der künftige Mountainbikepark ist für Biker des Vereins gedacht. Sind aber Mitglieder vor Ort, kann sich dort mit deren Einwilligung jedermann austoben.

Fahren wie auf Wolken

Etwas Können ist aber Bedingung. Im Park wird es primär anspruchsvolle Doubles geben, bei denen man vom Absprunghügel über eine ein Meter breite Lücke auf einen Landehang springt. Während dem Sprung können in der Luft verschiedene Tricks gemacht werden. Dank dem Lehm ist die Landung weicher. Die Verletzungsgefahr ist dabei grösser als bei einem Sprung über sogenannte Tables, wie sie im Bikepark der Stadt zu finden sind.

Eröffnung im Sommer 2014

Die Finanzierung des Parks steht allerdings noch nicht: «Wir setzen dafür auf die Unterstützung von Sponsoren», so Wadenpohl. Für den gesamten Bau rechnet er mit einem Aufwand von 200'000 Franken. Peter Bühler, Gesamtprojektleiter Grün Stadt Zürich, sieht der Eröffnung positiv entgegen: «Ich freue mich auf den neuen Mountainbikepark und halte es für eine tolle Ergänzung zum jetzigen Freestyle- und Bikepark.»

Sobald das Geld für die Umsetzung zusammengekommen und die Baubewilligung erteilt ist, wird im Frühsommer mit dem Bau begonnen. Sofern alles glatt läuft, soll im Sommer 2014 Eröffnung gefeiert werden.

Deine Meinung