Neuer Name für «Mafia-Hochburg» Corleone
Aktualisiert

Neuer Name für «Mafia-Hochburg» Corleone

In der berühmt-berüchtigten «Mafia-Hochburg» Corleone auf Sizilien gibt es den Wunsch, den Ortsnamen zu ändern.

Geschäftsleute der Gemeinde, aus dem die höchsten «Paten» der italienischen Unterwelt stammen, wollen dazu ein Referendum.

«Wir sind es satt, immer mit der Mafia in Verbindung gebracht zu werden», klagen sie. Als neuen Namen schlagen sie etwa «Cuor di Leone» (Löwenherz) vor. Italienische Zeitungen berichteten am Mittwoch, Bürgermeister Nicolò Nicolosi halte allerdings nichts von der Idee. «Das ist Wahnsinn.

Allein ein neuer Name ändert doch gar nichts.» Der Ort in den Bergen, rund 60 Kilometer von Palermo entfernt, wurde in den 70er Jahren durch den Film «Der Pate» mit Marlon Brando weltberühmt. In Corleone wuchs unter anderem der inhaftierte «Boss der Bosse» Totò Riina auf, dem allein 150 Morde zur Last gelegt werden.

(sda)

Deine Meinung