Zürich: Neuer Rekurs gegen Spar neben Schauspielhaus
Aktualisiert

ZürichNeuer Rekurs gegen Spar neben Schauspielhaus

Das Gericht hat gerade erst den Rekurs des Schauspielhauses gegen den geplanten Spar abgewiesen. Doch nun ist eine neue Beschwerde gegen den Laden beim Heimplatz eingegangen.

von
som
1 / 6
Im Eckgebäude, direkt neben dem Schauspielhaus, will Spar mit einem Express-Shop einziehen.

Im Eckgebäude, direkt neben dem Schauspielhaus, will Spar mit einem Express-Shop einziehen.

Keystone/Walter Bieri
Zuerst gab es einen Rekurs des Schauspielhauses.

Zuerst gab es einen Rekurs des Schauspielhauses.

Keystone/Walter Bieri
Nun wehrt sich auch die Bindella-Gruppe, die im gleichen Gebäude ein Restaurant betreibt.

Nun wehrt sich auch die Bindella-Gruppe, die im gleichen Gebäude ein Restaurant betreibt.

Keystone/Christian Beutler

Der Rechtsstreit um die Nutzung des Gebäudes an der Ecke Rämistrasse-Hottingerstrasse geht in eine neue Runde. Gegen die geplante Spar-Filiale neben dem Zürcher Schauspielhaus ist wieder ein Rekurs eingegangen, berichtet Radio1. Diesmal kommt er nicht vom Schauspielhaus, sondern vom Gastrounternehmer Bindella.

Die Bindella-Gruppe, die im gleichen Gebäude eine

Pizzeria betreibt, stört sich am Kühlungssystem der möglichen Spar-Filiale. Laut Radio 1 befürchtet Bindella, dass sich die Pizzeria-Gäste auf der Terrasse im Innenhof am Lärm der Kühlung stören könnten. Sowohl Bindella als auch Spar geben sich aber zuversichtlich, dass man zusammen eine

einvernehmliche Lösung finden werde.

Schauspielhaus wehrte sich schon gegen McDonald's

Das Baurekursgericht hatte erst vor einem Monat eine Beschwerde des Schauspielhauses gegen die Spar-Filiale abgelehnt. Das Schauspielhaus kritisierte insbesondere das Logistikkonzept.

Dieses wehrte sich schon Ende 2013, als McDonald's eine Filiale im gleichen Gebäude eröffnen wollte. Nachdem sich der Fastfood-Gigant zurückgezogen hatte, meldete die Ladenkette Spar ihr Interesse am Standort an. Deren Baugesuch, das einen Spar Express vorsah, bewilligte die Bausektion der Stadt Zürich im vergangenen November.

Deine Meinung