Aktualisiert 06.05.2019 12:45

Drogerieprodukte

Neuer Selecta-Automat ist günstiger als Apotheken

Der neue Selecta-Automat Apobox bietet Drogerieprodukte an. Sie sind zum Teil bis zu 10 Franken günstiger als in Ladenapotheken.

von
Dorothea Vollenweider
1 / 7
In der sogenannten Apobox von Selecta sind viele der Drogerieprodukte günstiger erhältlich als in Ladenapotheken.

In der sogenannten Apobox von Selecta sind viele der Drogerieprodukte günstiger erhältlich als in Ladenapotheken.

Tanja und Simon, Zur Rose
Die erste Apobox der Schweiz befindet sich am Bahnhof Kirchberg in Bern.

Die erste Apobox der Schweiz befindet sich am Bahnhof Kirchberg in Bern.

Tanja und Simon, Zur Rose
Sie entstanden durch eine Zusammenarbeit von Selecta und dem Versandhändler Zur Rose.

Sie entstanden durch eine Zusammenarbeit von Selecta und dem Versandhändler Zur Rose.

Zur Rose

Jetzt gibts Vitamintabletten, Deos, Bepanthen-Salbe und Sonnencremes auch im Selecta-Automaten. Das neue Angebot heisst Apobox und beinhaltet Gesundheits- und Kosmetikaprodukte des Versandhändlers Zur Rose.

Eine Stichprobe von 20 Minuten zeigt: Im Selecta-Automaten sind viele der Drogerieprodukte günstiger erhältlich als in Ladenapotheken.

Bis zu 10 Franken günstiger

So kostet eine Packung des Vitaminpräparats Centrum mit 60 Lutschtabletten in der Apobox 38.20 Franken. In der Adler Apotheke in Winterthur kostet dasselbe Produkt 46.75 Franken und in der Olympia-Apotheke am Stauffacher in Zürich sogar 48.90 Franken. Das ist ein Preisunterschied von bis zu 10.70 Franken.

Die Apobox von Selecta schneidet im Preisvergleich gut ab. (20 Minuten)

Für die Kondome Durex Gefühlsecht Extra Feucht bezahlen Kunden beim Selecta-Automaten 10.80 Franken, in der Adler Apotheke 10.90 und in der Olympia-Apotheke 14.50 Franken (weitere Preisvergleiche siehe Tabelle).

Detailhändler sind vereinzelt günstiger

Von den insgesamt 45 Produkten, die in der Apobox angeboten werden, sind laut dem Magazin «Saldo» nur vereinzelte andernorts günstiger erhältlich. Dabei handelt es sich um Produkte, die nicht nur in Apotheken, sondern auch bei Detailhändlern wie Coop und Migros im Angebot sind. Das gilt beispielsweise für das Händedesinfektionsmittel Sterilium: In der Apobox kostet eine 50-ml-Flasche 4.50 Franken, bei Coop und Migros ist eine 100-ml-Flasche für 6.90 erhältlich – auf 50 ml umgerechnet ergibt das ein Preis von 3.45 Franken.

Zehn Automaten bis Ende Juni

«Als Versandapotheke verfügen wir über effiziente Prozesse und sind aufgrund unserer Grösse in der Lage, Skaleneffekte zu realisieren», erklärt Lisa Lüthi, Sprecherin von Zur Rose. Die Online-Apotheke ist verantwortlich für die Sortimentsbewirtschaftung der Apoboxen. Zwar würden sich die Preise der Selecta-Automaten nicht immer mit den Online-Angeboten von Zur Rose decken, weil die Preise nicht so häufig angepasst werden könnten. «Doch wann immer möglich, werden die Preisvorteile auch auf die Produkte im Automaten umgewälzt», so Lüthi. Dadurch wolle das Unternehmen einen Beitrag an die Senkung der Gesundheitskosten leisten.

Die erste Apobox der Schweiz befindet sich am Bahnhof Kirchberg in Bern. Bis Ende Juni folgen laut Selecta weitere an den Bahnhöfen Brig, Sursee, Zollikofen, Worblaufen, Burgdorf, Brugg, Lenzburg, Wetzikon und Dietikon.

Fehler gefunden?Jetzt melden.