Aktualisiert 24.05.2007 09:13

Neuer Service: Online-Scheidung

65 Pfund Sterling, 16 Wochen Geduld und ein Computer mit Internet-Anschluss: Das ist alles, was der moderne Brite braucht, um sich scheiden zu lassen.

In Grossbritannien können sich Paare bald online scheiden lassen. Der neue Service eines Rechtsanwalts soll zudem im Fernsehen beworben werden. In dem TV-Spot, der Ende des Monats erstmals ausgestrahlt werden soll, heisst es, diese Art der Scheidung sei mit 65 Pfund (rund 158 Franken) wesentlich billiger als eine herkömmliche und dauere nur 16 Wochen.

Der neue Service füllt die nötigen Formulare für die Ehepartner aus und lässt sie von einem Rechtsteam prüfen. Voraussetzung für die Online-Scheidung sei, dass beide Ehepartner sich über ihre Finanzen geeinigt hätten und die Kinderbetreuung geklärt sei. An Gebühren kämen dann nur noch Standard-Gerichtskosten von 340 Pfund hinzu. Normalerweise kostet eine Scheidung ohne Rechtsstreit nach Medienangaben bis zu 2500 Pfund (über 6000 Franken).

Der Anbieter verteidigte seine TV-Werbung vor dem Vorwurf, er fördere Trennungen: «Die Zahl von Ehescheidungen ist traurig. Aber sie passieren sowieso. Ich glaube nicht, dass dieser Service die Leute dazu bringt, sich zu trennen.» (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.