Aktualisiert 09.02.2015 08:21

Leicht und fest

Neuer Superstahl macht Autos noch sicherer

Kristalle im Stahl erlauben die Herstellung dünner Bleche, die trotzdem hart und zugleich extrem biegsam sind. Das ist für die Auto-Industrie von grossem Wert.

von
fee
Der neue Stahl ist fest und leicht zugleich.

Der neue Stahl ist fest und leicht zugleich.

Extra hart und dennoch biegsam – das sind die Merkmale eines neuen Stahls, den südkoreanische Forscher entwickelt haben. Neben Eisen, Mangan und Aluminium enthält die Legierung auch Nickel, wie das Team um Hansoo Kim vom Graduate Institute of Ferrous Technology im Fachjournal «Nature» berichtet.

Das Besondere am Nickel ist laut den Wissenschaftlern, dass er die Bildung von Nanokristallen aus spröden intermetallischen Verbindungen fördert. Diese wiederum weisen eine andere Kristallstruktur auf als die beteiligten Metalle. In diesen Nanokristallen sind im Vergleich zur übrigen Legierung die Anteile von Aluminium und Nickel höher und diejenigen von Eisen und Mangan niedriger.

Die Zukunft wird es zeigen

Diese neue Zusammensetzung sorge dafür, dass der Stahl gleichzeitig leichter, fester und besser verformbar wird. Das ermögliche künftig beispielsweise die Herstellung besonders sicherer Autos, so die Forscher.

Ob sich ihre Vorhersage bestätigt, wird die Praxis zeigen. Und auch, ob die Fahrer davon profitieren. So schützen neue, als sicher bezeichnete Autos die Insassen zwar besser, aber gleichzeitig machen die immer stabiler werdenden Karosserien bei Unfällen die Bergungen schwieriger, wie Retter berichten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.