Aktualisiert 19.12.2006 13:47

Neuer Trainer für Alex Frei und Philipp Degen

Der deutsche Bundesligist Borussia Dortmund hat Jürgen Röber als neuen Cheftrainer verpflichtet. Röber wurde verpflichtet, nachdem Wunschkandidat Ottmar Hitzfeld abgesagt hatte.

Der BVB gab die Einigung mit dem 52-Jährigen, der Nachfolger des am Montag entlassenen Bert van Marwijk wird, offiziell bekannt.

Röber, der seinen langjährigen Co-Trainer Bernd Storck mitbringt, erhält einen Vertrag bis 30. Juni 2007. Am Montag hatte Dortmunds Wunschkandidat Ottmar Hitzfeld abgesagt. Am Montagabend fanden erste Verhandlungen mit dem langjährigen Bundesliga-Profi- und Trainer Röber in Düsseldorf statt.

Röber war bis zum 11. Mai dieses Jahres Trainer bei Partizan Belgrad. Der ehemalige Chefcoach des VfB Stuttgart, von Hertha Berlin und Wolfsburg hatte mit Titelverteidiger Partizan in der serbischen Meisterschaft abgeschlagen nur den zweiten Rang hinter dem Stadtrivalen Roter Stern Belgrad belegt. Daraufhin wurde der Vertrag aufgelöst. Während seiner sechsjährigen Amtszeit als Hertha-Trainer (1996 bis 2002) hatte er den Hauptstadtklub aus der zweiten Liga bis in die Champions League geführt. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.