22.02.2019 14:08

Softwarefehler

Neuer Whatsapp-Schutz ist einfach auszuhebeln

Nicht nur das iPhone selbst, sondern auch Whatsapp kann seit einiger Zeit per Face ID oder Touch ID geschützt werden. Wirklich sicher ist dies aber noch nicht.

von
swe

Anfang Februar führte Whatsapp eine neue Funktion ein, mit der man den Messenger auf dem iPhone so schützen kann, dass man nur per Gesichtserkennung oder Fingerabdruckscan auf die Chats zugreifen kann. Wie Reuters.com berichtet, gibt es dabei jedoch einen Fehler, durch den man die Sicherheitseinstellung relativ einfach umgehen kann.

Der Trick funktioniert so, dass man eine App wie beispielsweise Fotos startet und dort das «Teilen»-Menü aufruft. Whatsapp wird anschliessend ganz normal gestartet, ohne dass dafür ein Gesichts- oder Fingerabdruckscan notwendig wäre. Auch wenn man das «Teilen»-Menü wieder schliesse und danach Whatsapp öffne, werde man nicht nach Face ID oder Touch ID gefragt.

Whatsapp hat das Problem gegenüber Reuters bestätigt und angegeben, dass man den Fehler so schnell wie möglich beheben wolle. Um sich zu schützen, kann man die biometrische Sperre in den Einstellungen auf sofort setzen. Denn das Aushebeln ist nur möglich, wenn die Optionen 1 Minute, 15 Minuten oder 1 Stunde aktiv sind.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.