Neues Arbeits-Integrationszentrum
Aktualisiert

Neues Arbeits-Integrationszentrum

Eine neue Anlaufstelle soll Sozialhilfeempfängern und Invaliden helfen, eine Rückkehr in den Arbeitsmarkt zu finden.

Im baselstädtischen Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) wird ein neues Arbeitsintegrationszentrum (AIZ) eingerichtet. Das Zentrum unterstützt Klienten von Sozialhilfe, kantonaler IV- Stelle und AWA bei der Rückkehr in den Arbeitsmarkt.

Das AIZ nimmt seinen Betrieb Mitte Jahr auf. Das Zentrum soll die Chancen der von Sozialhilfe, IV-Stelle und Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) zugewiesenen Personen zur Arbeitsmarktintegration abklären und Unterstützungsmassnahmen einleiten, wie die Basler Regierung am Dienstag mitteilte.

Mit dem AIZ würden die Fachkompetenzen der zuweisenden Ämter gebündelt und Doppelspurigkeiten deutlich reduziert. Das AIZ stellt seine Dienstleistungen diesen Ämtern in Rechnung: Die Verwaltungskosten werden somit durch die Abgeltung durch Invaliden- und Arbeitslosenversicherung sowie Sozialhilfe gedeckt. Die rund 13 Vollzeitstellen im AIZ werden aus den zuweisenden Ämtern übernommen.

(sda)

Deine Meinung