Das Scott Addict Gravel ist das Bike für Schotter und Kies
Scott hat sein Addict Gravel-Bike deutlich modernisiert.

Scott hat sein Addict Gravel-Bike deutlich modernisiert.

Scott
Publiziert

Scott Addict GravelNeues Bike für Schotter und Kies

Nach sechs Jahren frischt der Schweizer Velohersteller Scott sein Addict Gravel-Bike mit einer cleaneren Optik auf und macht es ready für Fahrten auf schotterigen Geländen.

von
Dieter Liechti

Mit Mountainbikes und Gravel-Bikes ist es so eine Sache: Wie oft werden die Teile tatsächlich jenseits befestigter Strassen bewegt? Eigentlich egal. Beide Spezies boomen. Darum hat Scott – der Schweizer Hersteller mit US-Wurzeln und Headquarter im Welschland – sein 2015 eingeführtes Addict Gravel-Bike rundum modernisiert. In seiner Neuauflage überzeugt der robuste Renner durch eine aufgeräumte Optik und Verbesserungen im Detail, die vor allem auf Schotter & Co. ein besseres Handling versprechen.

Kabelsalat ist Vergangenheit

Neu ist beispielsweise die Kabelintegration am Lenker. Bei den einfacher ausgestatteten Addict Gravel bleiben die Leitungen unterhalb vom Lenker und Vorbau noch sichtbar, bei der Topversion Tuned sind sie in den aerodynamisch geformten Vorbau integriert. Das Tuned verzichtet dank einer bequemen E-Schaltung auch auf Schaltzüge und wird so noch cleaner.

Das Addict Gravel wird dank cleveren Gepäcklösungen zum Tourenvelo für Abenteurer.

Das Addict Gravel wird dank cleveren Gepäcklösungen zum Tourenvelo für Abenteurer.

Scott
Je nach Version bringt das Addict Gravel 8 bis 9 Kilogramm auf die Waage.

Je nach Version bringt das Addict Gravel 8 bis 9 Kilogramm auf die Waage.

Scott
Mit Aero-Vorbau, Edel-Carbon und E-Schaltung von SRAM kostet das Scott Addict Gravel Tuned Bike 9699 Franken.

Mit Aero-Vorbau, Edel-Carbon und E-Schaltung von SRAM kostet das Scott Addict Gravel Tuned Bike 9699 Franken.

Scott

Egal zu welchem Preis: Der Rahmen ist in allen Varianten aus Carbon gefertigt und für die Montage von bis zu 4,5 Zentimeter breiten Reifen parat. Logisch: Fette Gummis mit Offroad-Profil sorgen für bessere Fahreigenschaften im Gelände und für insgesamt mehr Komfort. Und das Gegenteil in der Stadt. Auch der Lenker wurde für den Offroadeinsatz optimiert – mit einer für Gravel-Bikes typischen Biegung der unteren Enden nach aussen. Die spezielle Form des Lenkers soll eine bequemere Haltung als bei einem Vollblut-Rennvelo ermöglichen. Und: Mehrere Befestigungspunkte für smarte Gepäcklösungen und Schutzbleche machen das Bike zum Tourenvelo.

Von 2999 bis 9699 Franken

Wie jede Sucht ist auch das Addict Gravel nicht billig: 2999 Franken kostet das Basismodell Addict Gravel 30 sowie die auf Frauen zugeschnittene Version Contessa. Beide verfügen über Carbonrahmen, hydraulische Scheibenbremsen, Syncros-Laufräder und eine Shimano-GRX-Kettenschaltung mit 22 Gängen. Die Topversion Tuned gibts für 9699 Franken. Neben dem Aero-Vorbau und der elektrischen SRAM-Kettenschaltung mit 24 Gängen bietet diese rund acht Kilogramm leichte Variante höherwertige Carbonfasern im Rahmen sowie Laufräder von DT Swiss.

Wie gefällt dir das Gravel Bike? Besitzt du selber schon ein solches Bike? Was für eines?

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

13 Kommentare