Aktualisiert

ZürichNeues Fussballstadion: Deutlich höhere Kosten

170 statt «nur» 100 Millionen Franken: Das neue Fussballstadion wird vermutlich massiv teurer als gedacht. Auch der Kanton soll sich an den Kosten beteiligen, finden jetzt FDP-Politiker.

von
Raffaela Moresi

Auf zirka 100 Millionen Franken schätzte die Stadt bisher die Gesamtkosten für den neuen Fussballtempel auf dem Hardturm-Areal. Nun, wenige Tage, bevor die eigens einberufene Task Force ihre Resultate zum Mega-Projekt dem Stadtrat vorlegt, sieht es anders aus: Die Arena mit rund 20 000 Plätzen dürfte nach Recherchen der «NZZ am Sonntag» über 170 Millionen verschlingen. Allein die beiden Passerellen, die die Fangruppen getrennt aus dem Stadion führen sollen, kommen offenbar auf je 30 Millionen Franken zu stehen. Auch beim städtischen Hochbaudepartement räumt man inzwischen ein, dass es sich bei den ursprünglich genannten 100 Millionen um «keine seriöse Zahl» handle.

Wer die zusätzlichen Kosten übernimmt, ist noch unklar. Für FDP-Gemeinderat Urs Egger steht jedoch fest: «Auch der Kanton sollte mit einbezogen werden.» Schliesslich werde die Bedeutung des Stadions bis über die Stadtgrenzen hinausreichen. Egger arbeitet zudem am Entwurf einer «Volksaktie», mit der sich Fans am Projekt beteiligen könnten. Die Gesamtkosten würden dadurch zwar nicht abgedeckt, so der Politiker. «Volk und Fans könnten damit aber signalisieren: Wir stehen hinter dem Stadion.» Voraussichtlich Anfang 2010 entscheidet der Gemeinderat über den Projektierungskredit. Frühestens 2014 wäre die neue Fussballstätte spielbereit.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.