Aktualisiert 14.06.2004 16:12

Neues Gemeinschaftsgrab für Zürcher

Die Stadt Zürich eröffnet in dieser Woche ein neues Gemeinschaftsgrab auf dem Friedhof Fluntern. Dies wurde nötig, da das bestehende aus Platzgründen für Beisetzungen nicht mehr genutzt werden kann.

Auch die Platzverhältnisse rund um das Grab seien eng und damit für grössere Trauergemeinden ungeeignet, schreibt Grün Stadt Zürich am Montag in einem Communiqué. Deshalb sei der Bau eines neuen Grabes unumgänglich geworden.

Das neue Gemeinschaftsgrab bietet für rund 950 Urnenbeisetzungen Raum und befindet sich abseits vom Hauptweg zwischen Waldrand und markanter Fichtenreihe. Auf Bronzestangen können Angehörige auf Wunsch den Namen der verstorbenen Person eingravieren lassen.

Die Pflege des Gemeinschaftsgrabes besorgt Grün Stadt Zürich. Einwohnerinnen und Einwohner sowie Auswärtige zahlen dafür eine einmalige Gebühr von 200 Franken.

In der Stadt Zürich erfolgen jährlich von 4000 Beisetzungen rund 1200 in einem Gemeinschaftsgrab.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.