Aktualisiert 21.02.2019 13:41

Basel

Neues Hallenbad wegen Leck schon wieder trocken

Erst 2015 wurde das Hallenbad des Basler Schulhauses Kirschgarten erneuert. Jetzt ist es schon wieder zu, weil es undicht ist. Synchronschwimmer müssen jetzt trocken trainieren.

von
las
1 / 3
Das Hallenbad des Schulhauses Kirschgarten ist undicht, obwohl es erst 2015 saniert wurde. Wo sich das Leck befindet, weiss niemand. Es könnte bis zu einem halben Jahr geschlossen bleiben.

Das Hallenbad des Schulhauses Kirschgarten ist undicht, obwohl es erst 2015 saniert wurde. Wo sich das Leck befindet, weiss niemand. Es könnte bis zu einem halben Jahr geschlossen bleiben.

Keystone/Georgios Kefalas
Beim Baudepartement und beim Erziehungsdepartement ist man über den Mangel ungehalten. Die Schüler können zumindest im Sommer auf Gartenbäder ausweichen.

Beim Baudepartement und beim Erziehungsdepartement ist man über den Mangel ungehalten. Die Schüler können zumindest im Sommer auf Gartenbäder ausweichen.

Keystone/Georgios Kefalas
Sportvereine wie der Schwimmverein beider Basel sehen sich aber vor grosse Probleme gestellt. Die Kunstschwimmer müssten zum Beispiel in einer Halle auf dem Trockenen trainieren.

Sportvereine wie der Schwimmverein beider Basel sehen sich aber vor grosse Probleme gestellt. Die Kunstschwimmer müssten zum Beispiel in einer Halle auf dem Trockenen trainieren.

Schwimmverein beider Basel

«Wir haben ein dichtes Schwimmbad bestellt und kein dichtes Schwimmbad bekommen», ärgert sich Sabine Schärer vom Bau- und Verkehrsdepartement im Gespräch mit dem «Regionaljournal» von SRF. Wo sich die undichte Stelle befindet, die zur Schliessung des Hallenbads des Schulhauses Kirschgarten geführt hat, sei aber noch unbekannt.

«Es ist ein Mangel, den wir nicht akzeptieren können», sagt Schärer zum «Regionaljournal». Die Baufirmen und Planer müssten jetzt ran und erst einmal herausfinden, wo sich das Leck befindet. Weil die ominöse undichte Stelle noch nicht ausfindig gemacht werden konnte, sei es auch noch nicht möglich, die Schuld am Baupfusch zuzuweisen.

Bad bleibt vielleicht ein halbes Jahr geschlossen

Bis der Mangel eruiert und behoben ist, könne bis zu einem halben Jahr vergehen, heisst es. Auch beim für die Schulen verantwortlichen Erziehungsdepartement (ED) ist man ungehalten: «Für uns ist so eine Schliessung auch ein Mist, wenn das von einem Tag auf den anderen passiert», wird ED-Sprecher Simon Thiriet zitiert.

Während die Schulen in den sommerlichen Monaten noch auf Gartenbäder ausweichen könnten, seien vor allem Sportvereine von der Schliessung betroffen, hält Thiriet weiter fest. Hier müsse so bald wie möglich eine Lösung gefunden werden.

Kaum Ausweichmöglichkeiten

«Für uns ist das sehr ärgerlich. Wir müssen in einer Stadt nach Ersatz suchen, wo es keinen Ersatz gibt», moniert Paul Göldi, Geschäftsführer des betroffenen Schwimmvereins beider Basel gegenüber SRF.

Vor allem im Sommer könnten die Vereine kaum auf die Gartenbäder ausweichen, weil diese «für die breite Bevölkerung» gedacht seien, so Göldi. Die Synchronschwimmer könnten zumindest auf eine Turnhalle ausweichen, sässen dort aber auf dem Trockenen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.