Aktualisiert 06.09.2007 20:15

Neues Informations-Konzept für die Krienser Schüler

In Kriens gibt es ab sofort alle Infos über Sex, Drogen und Partys direkt auf dem Pausenplatz. Das Projekt der Jugendanimation Kriens dauert vorerst vier Monate.

«Wir wollen die Jugendlichen dort informieren, wo sie einen grossen Teil ihrer Zeit verbringen», sagt Marcel Küng (31), Jugendarbeiter in Kriens. Deshalb hat sich die örtliche Jugendanimation dazu entschlossen, neue Informationsstände auf den Pausenplätzen aufzustellen. Dort erhalten die Jugendlichen Antworten auf dringende Fragen. «Diese können beispielsweise das Thema Sexualität betreffen, aber auch die Suche nach einem geeigneten Partyraum oder nach der ersten eigenen Wohnung», so Küng. Die beiden von einem Künstler gestalteten Infostände stehen seit gestern beim Schulhaus Kirchbühl.

Die Schüler waren davon begeistert. «Das ist mal eine coole Idee», findet der 15-jährige Lika. Und Klaudia (15) ergänzt: «Gut, kann man sich jetzt direkt in der Schule informieren.» In den nächsten vier Monaten werden die Stände noch bei drei weiteren Oberstufenschulhäusern aufgestellt. Küng: «Wenn sich das Konzept bewährt, werden wir es künftig auch an Anlässen einsetzen.»

(gsa/mfe)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.