Neues Leben nach 17 Jahren Todeszelle
Aktualisiert

Neues Leben nach 17 Jahren Todeszelle

Nach 17 Jahren in der Todeszelle ist ein Texaner am Dienstag freigesprochen worden. Der heute 59-Jährige war 1987 verurteilt worden, weil er ein Feuer gelegt haben soll, in dem zwei Frauen ums Leben kamen.

Zu Beginn des Jahres hob ein Bezirksgericht das Urteil wegen Verfahrensfehlern auf und ordnete eine Wiederaufnahme an. Am Dienstag liess die Staatsanwaltschaft die Anklage schliesslich fallen. Zur Begründung verwies sie auf starke Hinweise, wonach das Feuer ein Unfall war. Es seien keine Motive für Brandstiftung gefunden worden und ein Verwandter des Verurteilten sei den Flammen nur knapp entkommen. Sein Anwalt erklärte, er rechne mit einer Freilassung seines Mandanten bis zum Freitag. (dapd)

Deine Meinung