Zahnbehandlung ohne Bohren – Schweizer Mittel kann von Karies befallene Zähne wiederherstellen
Publiziert

Zahnbehandlung ohne Bohren Schweizer Mittel kann von Karies befallene Zähne wiederherstellen

Mit Curodont Repair können Zähne auch repariert werden, wenn sie von Karies befallen sind. Einziger Nachteil: Dies geht nur im Frühstadium. Schweizer Zahnärztinnen und Zahnärzte sind beim Einsatz zurückhaltend.

von
Samina Stämpfli
Bohren schon bald hinfällig? Das Schweizer Mittel Curodont Repair soll die Reparatur von Karies befallenen Zähnen ohne Eingriff ermöglichen. (Archivbild) 

Bohren schon bald hinfällig? Das Schweizer Mittel Curodont Repair soll die Reparatur von Karies befallenen Zähnen ohne Eingriff ermöglichen. (Archivbild)

AFP

Darum gehts

  • Das Produkt Curodont Repair soll die Reparatur von von Karies befallenen Zähnen ohne Bohrer ermöglichen.

  • Dies ist aber nur im Frühstadium des Befalls möglich.

  • Schweizer Zahnärztinnen und Zahnärzte zögern beim Einsatz des Mittels.

Die Schwestern Haleh und Golnar Abivardi mischen einmal mehr den Zahnarzt-Markt mit einer neuen Firma auf. Sie heisst vVardis, das Produkt Curodont Repair. Die Technologie, entwickelt von einem Start-up in Windisch AG, kann von Karies befallene Zähne wiederherstellen, ohne dass ein Bohrer zum Einsatz kommen muss. Wie Recherchen der «SonntagsZeitung» zeigen, ist den beiden Frauen in diesen Tagen ein Coup gelungen. Sie haben den Zuschlag für eine Zusammenarbeit mit dem CareQuest Health Institute, dem grössten Zahnversicherer der USA und Betreiber einer eigenen Zahnklinikkette, erhalten.

Behandlung nur in einem frühen Stadium von Kariesbefall möglich

Bei der neuen Technologie werden einige Tropfen des Mittels auf den beschädigten Zahn aufgetragen. Curodont Repair besteht aus kleinen organischen Molekülen, die eine «intelligente Biomatrix» im Innern des Zahnschmelzes aufbauen. Diese führt Kalzium und Phosphat aus dem Speichel zu neuen Kristallen zusammen, wodurch sich neuer Schmelz bildet. Der Nachteil dabei ist, dass die Behandlung nur in einem frühen Stadium von Kariesbefall möglich ist.

Ab Januar kommt in sämtlichen Kliniken Curodont Repair zum Einsatz. In der Schweiz dagegen sind Zahnärztinnen und Zahnärzte beim Einsatz der neuen Technologie zurückhaltend. Denkbar ist, dass dabei wirtschaftliche Überlegungen eine Rolle spielen. Eine Behandlung mit Curodont Repair kostet gemäss offiziellem Tarif rund 80 Franken. Bohren und Füllung belaufen sich dagegen rasch auf 150 bis 300 Franken. Zahnärztinnen und Zahnärzte fordern ein Umdenken und eine Anpassung der Tarife.

Hast du Fragen zu deinen Rechten als Patientin oder Patient?

Hier findest du Hilfe:

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

54 Kommentare