Neues Stadtbahn-Projekt: Erste Weichen gestellt
Aktualisiert

Neues Stadtbahn-Projekt: Erste Weichen gestellt

Eine Vision nimmt Gestalt an: Zwischen Altstetten ZH und Killwangen AG soll dereinst eine neue Stadtbahn verkehren.

Die Glatttalbahn im Norden Zürichs ist noch nicht realisiert – und schon steht ein neues Bahnprojekt in den Startlöchern: Auf einem 12,8 Kilometer langen Trassee zwischen Altstetten und Killwangen soll eine Stadtbahn mit 26 Haltestellen entstehen. Insgesamt ist für die neue Bahn mit Gesamtkosten von rund einer halben Milliarde Franken zu rechnen. «Die Linienführung ist in den Richtplänen des Kantons Zürich bereits vorgesehen», so Christian Gabathuler, Chef beim Amt für Raumordnung und Vermessung Kanton Zürich. «Zum Teil führt sie durch bestehende Strassen, zum Teil durch Wohngebiete.»

Im Einzugsbereich von 400 Metern um die Haltestellen befinden sich heute 27 000 Arbeitsplätze. «In absehbarer Zukunft werden in diesem dynamischen Entwicklungsgebiet sogar 50 000 Arbeitsplätze von der Stadtbahn profitieren», so Simone Rangosch vom kantonalen Amt für Verkehr. Wichtig sei zudem, dass auch das Shopping-Gebiet Spreitenbach eingebunden werde.

Die Limmattal-Bahn wird frühestens 2015 fahren. Für die Strecke Farbhof–Schlieren ist nach der Trassee-Fertigstellung probeweise die Verlängerung der Tramlinie 2 geplant.

Daniel Zumoberhaus

Deine Meinung