Neugierige Männer
Aktualisiert

Neugierige Männer

Es ist kaum zu glauben, aber eine Studie beweist es: Männer sind in Tat und Wahrheit neugieriger als Frauen!

Neugier - das heisst, laut expresse.de, für viele Klatsch und Tratsch, der Blick durchs Schlüsselloch und Geschnatter über die Probleme anderer!

Die einen sehen es als Laster, die anderen betrachten es als angeborenen Wissensdurst.

Aber wer hätte das gedacht: Laut Umfragen sind Männer eindeutig neugieriger als Frauen. Kleiner Trost: In der Disziplin Promi-Tratsch hat die Damenwelt weiterhin die Nase vorn.

Europaweite Erhebungen des TV-Senders Discovery Channel enthüllen unerwartete Erkenntnisse.

Entscheidend für neugieriges Verhalten sind Alter, Erziehung, Bildung und vieles mehr.

Wissenschaftler gehen sogar so weit, Erbanlagen dafür verantwortlich zu machen, dass uns das Leben der Nachbarn mehr interessiert als die Politik des Landes.

Laut den Umfragen leben die neugierigsten Menschen in Polen und Schweden.

Von allen Befragten erklärten 25% aller Männer, ausgesprochen neugierig zu sein. Die Damenwelt hingegen bekannte sich zu 20% dazu. Anders bei Klatsch und Tratsch: Dieses Thema findet etwa jede dritte Frau interessant , demgegenüber steht nur jeder siebte Mann.

Als neugierig oder sehr neugierig schätzen sich ein:

70% der 14- bis 29-Jährigen

50% der 30- bis 39-Jährigen

30% der über 60-Jährigen

39% der Befragten mit Abitur und Studienabschluss gaben an, sehr neugierig zu sein.

Von den Volksschülern ohne Ausbildung gaben sich nur etwa 13% als überaus wissbegierig aus.

Deine Meinung