Gränichen AG: Neulenkerin (18) baut spektakulären Selbstunfall

Publiziert

Gränichen AGNeulenkerin (18) baut spektakulären Selbstunfall

Sie fuhr zu schnell in eine Kurve, dabei überschlug sich ihr Auto. Beide Insassinnen kamen mit leichten Verletzungen davon.

von
Newsdesk
1 / 3
Das Auto einer Junglenkerin überschlug sich.

Das Auto einer Junglenkerin überschlug sich.

Kantonspolizei Aargau
Die 18-Jährige fuhr zu schnell in eine Kurve, da sie nicht ortskundig war.

Die 18-Jährige fuhr zu schnell in eine Kurve, da sie nicht ortskundig war.

Kantonspolizei Aargau
Ihre Mitfahrerin und sie wurden dabei leicht verletzt. Am Auto entstand ein Totalschaden.

Ihre Mitfahrerin und sie wurden dabei leicht verletzt. Am Auto entstand ein Totalschaden.

Kantonspolizei Aargau

Eine Junglenkerin war am Sonntag kurz nach 21.30 Uhr vom Rütihof talwärts in Richtung Gränichen unterwegs. Wie die Kantonspolizei Aargau schreibt, sei die nicht ortskundige Luzernerin zu schnell in eine Linkskurve gefahren und deshalb rechts von der Strasse abgekommen.  

Das Fahrzeug sei in der Folge auf die ansteigende Böschung geraten und habe sich auf das Dach überschlagen. Die Lenkerin und ihre 20-jährige Beifahrerin seien glücklicherweise nur leicht verletzt worden. Am Mini sei jedoch Totalschaden entstanden. 

Wie die Kantonspolizei Aargau weiter mitteilt, habe der Unfallwagen die schmale Nebenstrasse blockiert. Bis die Unfallstelle um 23 Uhr geräumt war, habe die Feuerwehr den Verkehr umgeleitet. 

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung