Selbstunfall: Neulenkerin folgte Kollegen und prallte in Baum
Aktualisiert

SelbstunfallNeulenkerin folgte Kollegen und prallte in Baum

Eine Lenkerin ist gestern Abend schwer verunfallt. Sie verlor bei Marthalen ZH die Kontrolle über ihr Fahrzeug, raste in den Wald und wurde aus dem Wagen geschleudert. Sie erlag später an ihren Verletzungen.

Die 18-Jährige fuhr kurz vor 22 Uhr mit ihrem Auto hinter dem Fahrzeug ihres Kollegen (21) auf der Poststrasse Richtung Marthalen. Nachdem der 21-Jährige seine Bekannte im Rückspiegel nicht mehr sah, wendete er seinen Wagen und fuhr zurück. Er fand den Personenwagen und dessen schwer verletzte Lenkerin abseits der Strasse in einem Waldstück.

Gemäss Spuren hatte die Lenkerin in einer starken Linkskurve die Herrschaft über ihr Fahrzeug verloren. Das Auto kam schleudernd von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Tanne, worauf sich der Wagen überschlug. Die Lenkerin, welche ihren Führerausweis erst seit fünf Tagen besass, wurde aus dem völlig demolierten Wagen geschleudert. Mit schweren Verletzungen wurde sie von einem Helikopter der REGA ins Spital gebracht. Dort verstab sie am Montagnachmittag.

Deine Meinung