Tödlicher Hagel: Neun Tote bei Tornado in Südchina

Aktualisiert

Tödlicher HagelNeun Tote bei Tornado in Südchina

So schlimm hat es in der südchinesischen Millionenmetropole Dongguan noch nie gestürmt. Dem Tornado mit Windgeschwindigkeiten von 177 Stundenkilometern und viel Hagel fielen neun Menschen zum Opfer.

Einer der stärksten Tornados der vergangenen Jahre in Südchina hat mindestens neun Menschen das Leben gekostet. Etwa 270 weitere seien verletzt worden, teilten die Behörden am Donnerstag mit. Elf der Verletzten befanden sich in kritischem Zustand.

Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 177 Stundenkilometern, heftigem Regen und reichlich Hagel habe der Sturm am Mittwochabend die Millionenmetropole Dongguan in der Provinz Guangdong heimgesucht, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua.

Es sei der gewaltigste Tornado in Dongguan seit Beginn der Wetter-Aufzeichnungen gewesen, sagte ein Sprecher der örtlichen Verwaltung. Der Sturm brachte einige Gebäude zum Einsturz, deckte Hausdächer ab und riss Bäume sowie Werbetafeln um. Anwohner zeigten walnussgrosse Hagelkörner in die Kameras. (sda)

Deine Meinung