Neunjährige in China an Vogelgrippe gestorben
Aktualisiert

Neunjährige in China an Vogelgrippe gestorben

Die Vogelgrippe hat in China ein zehntes Menschenleben gefordert. Ein neunjähriges Mädchen starb am Montag in der Provinz Zhejiang im Südosten des Landes.

Die Zahl der Vogelgrippe-Opfer in China stieg damit auf zehn, teilte das chinesische Gesundheitsministerium mit.

Seit dem Ausbruch der Tierseuche sind weltweit fast 100 Menschen an dem Virus gestorben. Ob sich das Mädchen mit dem aggressiven Strang des H5N1-Virus infizierte, war zunächst unklar. (dapd)

Deine Meinung