Unter Tränen ausgewechselt - Neuseeländerin erzielt lupenreinen Eigentor-Hattrick
Publiziert

Unter Tränen ausgewechseltNeuseeländerin erzielt lupenreinen Eigentor-Hattrick

Das Länderspiel zwischen Neuseeland und den USA wird Meikayla Moore nicht so schnell vergessen: Der Liverpool-Spielerin unterlaufen gleich drei Eigentore in einer Halbzeit.

Bitter: Neuseeländerin schiesst gleich drei Eigentore.

Twitter/@OddsCheckerUS

Darum gehts

Alle schlechten Dinge sind drei – zumindest im Fall von Meikayla Moore: Die neuseeländische Nationalspielerin netzte im Länderspiel im Rahmen des SheBelieves Cups gegen die USA zwar dreimal ein, traf dabei aber jedes Mal ins eigene Tor. Und das im Eiltempo: Die Verteidigerin des FC Liverpool benötigte für ihr tragisches Kunststück nur ganze 31 Minuten.

Das erste Eigentor unterlief der 25-Jährigen bereits in der fünften Minute, das zweit folgte eine Zeigerumdrehung später – und in der 36. Minute war das Debakel schliesslich komplett. Trainerin Jitka Klimkova zog daraufhin die Reissleine und wechselte Moore noch vor Ende der ersten Halbzeit aus. Sie kommentierte nach dem Spiel, das 0:5 endete: «Sie hatte einen harten Arbeitstag».

1 / 4
Den Amerikanerinnen gelang beim SheBelieves Cup gleich ein 5:0-Sieg gegen die Neuseeländerinnen. 

Den Amerikanerinnen gelang beim SheBelieves Cup gleich ein 5:0-Sieg gegen die Neuseeländerinnen. 

imago images/ZUMA Wire
Dabei schoss die Liverpool-Spielerin Meikayla Moore gleich drei Eigentore. 

Dabei schoss die Liverpool-Spielerin Meikayla Moore gleich drei Eigentore. 

Instagram/pasefiltrado
Und ging mit Tränen vom Platz. 

Und ging mit Tränen vom Platz. 

Instagram/pasefiltrado

Frauen-Nati mit Unentschieden

Auch die Schweizer Nationalmannschaft stand an diesem Wochenende im Einsatz. Dem Team von Trainer Nils Nielsen gelang beim Testspiel gegen Nordirland nur ein 2:2-Unentschieden. Für die Tore sorgen Alisha Lehmann (51.) und Ramona Bachmann (54.). Bereits am Mittwoch spielt das Schweizer-Team das nächste Testspiel gegen die Österreicherinnen. 

My 20 Minuten

(ape/sih)

Deine Meinung

27 Kommentare