Neuwähler und Polarisierung halfen der SVP
Aktualisiert

Neuwähler und Polarisierung halfen der SVP

Die SVP hat die um 2,2% höhere Wahlbeteiligung als 1999 am besten für sich nutzen können: Ihre Stärke wuchs proportional zu den Neuwählern, wie eine erste GfS-Nachwahl-Umfrage zeigt. Trumpfen konnte die Partei zudem bei jenen, die vor Wochenfrist noch unentschlossen waren. 29% von ihnen legten am Wochenende eine SVP-Liste ein. Den Ausschlag gab die unlängst erfolgte Bekanntgabe der Krankenkassenprämien-Erhöhung.

Deine Meinung