Aktualisiert 19.11.2007 08:23

Newcomer-Band mischt «American Music Awards» auf

Dauerfavorit Justin Timberlake bekam bei den diesjährigen «American Music Awards» nur einen Titel. Die grösste Überraschung waren die US-Rocker Daughtry...

Die neue US-Rockband Daughtry hat bei den amerikanischen Musikpreisen gleich dreifach abgesahnt. Bandgründer Chris Daughtry wurde am Sonntagabend in Los Angeles sowohl als bester Aufsteiger wie auch als bester zeitgenössischer Musiker geehrt. Das im vergangenen Jahr erschienene Debütalbum mit dem Bandnamen bekam die Auszeichnung als bestes Rock-Pop-Album.

Dreifachen Preissegen konnte auch Carrie Underwood einheimsen. Sie wurde zur besten Countrysängerin gekürt, ihr Album «Some Hearts» erhielt den Preis für das beste Country-Album. Zudem bekam sie einen Sponsoren-Preis. Dauerfavorit Justin Timberlake, der zu der ABC-Fernsehshow aus Australien zugeschaltet war, wurde als bester männlicher Popkünstler geehrt, sein Album «FutureSex/LoveSounds» bekam den Preis als bestes Soul/Rhythm&Blues-Album.

R&B-Sängerin Beyoncé Knowles überraschte gemeinsam mit dem Countryduo Sugarland bei der Show mit einer freien Version ihres Hits «Irreplaceable». Sie erhielt den internationalen Künstlerpreis.

Die American Music Awards sind nach den Grammys die begehrtesten US-Musikpreise. Dahinter steht die amerikanische Musikindustrie, die die Nominierungen nach dem Verkaufserfolg bestimmt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.