«Ein grosser Trainer»: Neymar will zu Pep - aber auch zu Bayern?
Aktualisiert

«Ein grosser Trainer»Neymar will zu Pep - aber auch zu Bayern?

Brasiliens Ausnahmekicker Neymar möchte gerne unter Pep Guardiola spielen. Gibts bald den nächsten Transfercoup der Bayern? Oder weiss Neymar noch gar nichts von Guardiolas neuem Verein?

von
mon

Ein TV-Interview von Brasiliens Ausnahmetalent Neymar sorgt besonders im deutschsprachigen Raum für Aufsehen. Gegenüber dem US-Sender «Fox Sports» erklärte der bald 21-Jährige, dass er gerne einmal unter Pep Guardiola spielen würde. «Er ist ein grosser Trainer. Hoffentlich darf ich eines Tages mit ihm zusammenarbeiten», so Neymar.

Das lässt aufhorchen. Schliesslich wurde der Torjäger bisher vor allem mit Barcelona oder aber auch mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Steht Bayern München nach der Verpflichtung des Star-Trainers vielleicht schon vor dem nächsten Transfercoup? Oder weiss der Stürmer des FC Santos vielleicht noch gar nicht, wo Guardiola künftig tätig sein wird?

Keine Eile mit dem Wechsel

Klar ist, dass Neymar den Spanier für einen der besten seiner Zunft hält. Doch es gebe in Europa noch mehr grossartige Trainer, so der brasilianische Nationalspieler. Zudem habe er es mit einem Wechsel nicht eilig: «Hier fühle ich mich glücklich. Es bleibt noch genügend Zeit, etwas Neues auszuprobieren.»

Neymar hat beim FC Santos noch einen Vertrag bis zur Heim-WM 2014. Er hat angekündigt, dass er diesen auch erfüllen wird. Wohin es den Superkicker danach ziehen wird, ist noch offen. Klar ist aber, dass zahlreiche Top-Klubs um den Brasilianer buhlen.

Neymar ist nicht zu stoppen
Neymar zeigt Dribbling-Künste
Ballmädchen weint wegen Neymar
Neymars Traumtor und Regenbogen-Trick

Deine Meinung