Den Knöchel gebrochen: Viel Pech für Nati-Stürmer Tristan Scherwey – die WM ist für ihn vorbei

Den Knöchel gebrochenViel Pech für Nati-Stürmer Tristan Scherwey – die WM ist für ihn vorbei

Vom 13. bis 29. Mai findet in Helsinki und Tampere die Eishockey-WM statt. Alle News zum Event hier im Ticker.

von
Ressort Sport

Deine Meinung

Sonntag, 22.05.2022

Die WM Ist für Nati-Stürmer Scherwey vorbei

Viel Pech für Tristan Scherwey: Der Stürmer des SC Bern brach sich im WM-Spiel gegen Frankreich – die Nati siegte nach 0:2-Rückstand 5:2 – den rechten Knöchel. Für den 31-Jährigen ist damit das WM-Turnier beendet. Das gab Trainer Patrick Fischer nach dem Spiel vor Journalisten bekannt.

Scherwey hatte zuvor in den fünf WM-Siegen drei Assists beigesteuert. Der Fribourger ist zudem ein wichtiger Bestandteil für die gute Stimmung im Team. Aber auch spielerisch ist sein Ausfall ein herber Verlust. (hua)

Montag, 23.05.2022

Schweden deklassiert Norwegen

Das war ein klares skandinavisches Duell: Schweden deklassierte Nachbar Norwegen gleich 7:1. Peterson und Asplund trafen doppelt. Damit sichert sich Schwedenfast schon sicher mindestens den zweiten Platz. Tabellenführer ist aktuell in der Gruppe B, die in Tampere spielt, Gastgeber Finnland.

Sollte die Schweiz die Gruppe A gewinnen – dies entscheidet sich am Dienstag im Spiel gegen Erzrivale Deutschland (ab 11.20 Uhr bei uns im Ticker) –, könnte die Nati damit Finnland und Schweden im Viertelfinal möglicherweise aus dem Weg gehen. Es zeichnet sich ein Duell mit den USA oder Tschechien ab. (hua)

Sonntag, 22.05.2022

Deutschland mit Mühe zum Sieg

Deutschland hat nach dem fünften Sieg in Serie die Chance auf die beste Vorrunde der Verbandsgeschichte. Am Sonntag gewann die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm gegen den Vorrundenletzten Kasachstan mühevoll 5:4 (3:2, 1:1, 1:1). Jonas Müller (5. Minute) mit seinem ersten WM-Tor überhaupt, Leo Pföderl (17.), Daniel Fischbuch (19.), Lukas Reichel (26.) und Yasin Ehliz (48.) schossen in Helsinki die Tore für die Auswahl des DEB. Mit nun 15 Punkten stellte das DEB-Team bereits nach sechs Spielen das bislang erfolgreichste WM-Vorrunden-Abschneiden von 2019 ein.

Lettland mühte sich zu einem Sieg gegen Grossbritannien. 0:2 und 1:3 lagen die Letten hinten, kämpften sich aber immer mehr heran. Der 4:3-Siegtreffer gelang Lettland in der 54. Minute im Powerplay. (dpa/hua)

Slowakei hat noch Hoffnung

In der Schweizer Gruppe zeichnet sich ein Duell zwischen Dänemark und der Slowakei um den vierten und letzten Viertelfinal-Platz ab. Beide Teams haben 9 Punkte auf dem Konto, die Slowaken haben aber ein Spiel mehr ausgetragen. Sie besiegten am Samstagabend Italien 3:1. Am Dienstag kommt es wohl zum entscheidenden Duell zwischen den beiden Teams.

In der Gruppe B steht nach Finnland auch Schweden im Viertelfinal. Dahinter werden wohl die USA und Tschechien die weiteren K.o.-Ränge einnehmen. Die Tschechen besiegten am Samstagabend Norwegen 4:1. Auch der Turnier-Topscorer, der Rapperswil-Spieler Roman Cervenka, traf erneut, dieses Mal war es der Empty Netter zum Endstand. (hua)

Glanzloser Sieg für den Gastgeber

Finnland war schon vor der Partie gegen Österreich für den Viertelfinal qualifiziert. Die Finnen begnügten sich deshalb mit einem glanzlosen 3:0-Sieg. Den Treffer zum Schlussstand erzielte Biel-Spieler Toni Rajala. (hua)

Samstag, 21.05.2022

Nati im Viertelfinal - USA besiegt Schweden

Weil Dänemark ohne grössere Probleme gegen Frankreich 3:0 gewann, steht die Schweiz schon definitiv im Viertelfinal. Die Nati kann nicht mehr von einem der ersten vier Plätze verdrängt werden. Heute steht aber noch die wichtige Partie gegen Rekordweltmeister Kanada an (ab 15.20 Uhr live bei uns im Ticker).

Die USA haben einen Prestige-Sieg eingefahren. Die Amerikaner besiegten das zuvor ungeschlagene Schweden 3:2 nach Verlängerung. Adam Gaudette schoss den Siegtreffer 12 Sekunden vor Ende der Verlängerung. Damit sind die USA aktuell Dritter in der Tabelle hinter Finnland und Schweden. (hua)

Zwei knappe Siege

Die Slowakei und Lettland gewannen ihre Spiele nur ganz knapp. Die Slowaken hielten die Kasachen mit einem 4:3 bei weiterhin null Punkten im WM-Turnier. Die Letten besiegten Österreich erst nach Penaltyschiessen 4:3. Damit hat Lettland weiterhin Chancen auf einen Viertelfinal-Platz. (hua)

Gastgeber Finnland bereits im Viertelfinal

Gastgeber Finnland hat vorzeitig den Viertelfinal erreicht. Der Olympiasieger gewann gegen Grossbritannien 6:0. Damit ist der Mitfavorit mit 13 Punkten aus fünf Spielen nicht mehr von einem der ersten vier Plätze in der Gruppe B zu verdrängen. Vor dem Erfolg gegen den klaren Aussenseiter hatten die Finnen am Mittwoch mit dem 2:3 nach Penaltyschiessen im Prestigeduell mit den Schweden die erste Niederlage im diesjährigen Turnier hinnehmen müssen.

Dank eines Torfestivals hat Deutschland den Viertelfinaleinzug vorzeitig so gut wie sichergestellt. Mit 9:4 (4:0, 2:1, 3:3) deklassierte die DEB-Auswahl den noch sieglosen Aussenseiter Italien. Damit kann Deutschland nur noch theoretisch von einem der ersten vier Ränge, die das Weiterkommen bedeuten, verdrängt werden. Alexander Karachun (6./43. Minute), Kai Wissmann (7.), Yasin Ehliz (14./42.), Daniel Fischbuch (17./35.), Lukas Reichel (26.) und Samuel Soramies (58.) waren vor 3311 Zuschauern für Deutschland im fünften von sieben Vorrundenspielen erfolgreich. (dpa)

Freitag, 20.05.2022

Favorit Kanada müht sich zu Sieg

Rekordweltmeister Kanada hatte seine liebe Mühe mit Kasachstan. Der Aussenseiter liess sich von den Ahornblättern nicht beeindrucken und blieb wie auch schon gegen die Schweiz ein zäher Gegner. Zweimal gingen die Kasachen in Führung, 1:0 und 2:1, doch dann übernahmen die Kanadier das Zepter und siegten letztlich ungefährdet 6:3.

Ebenfalls einen ungefährdeten Sieg fuhren die Tschechen ein, sie besiegten Lettland 5:1. Rapperswil-Topscorer Roman Cervenka traf erneut und gab einen Assist. Damit weist er nun neun Scorerpunkte auf und ist der beste Punktesammler des WM-Turniers – knapp vor dem Schweizer Denis Malgin mit acht. (hua)

Deutschland siegt nach Feueralarm

Deutschland hat sich auch von einem Feuer-Ausbruch nicht aus der Ruhe bringen lassen und hat den vorzeitigen Viertelfinal-Einzug vor Augen. Deutschland entschied die, wegen eines Feuerausbruchs mit 100 Minuten Verspätung gestartete Partie gegen Dänemark mit 1:0 für sich. AHL-Stürmer Marc Michaelis von den Toronto Marlies erzielte das Siegtor im Powerplay (33. Minute).

In der anderen Gruppe bekundete die USA mit Aussenseiter Grossbritannien lange Mühe. Doch letztlich resultierte ein 3:0-Sieg für die US-Amerikaner. (dpa/hua)

Donnerstag, 19.05.2022

Finnen verlieren gegen Erzrivale Schweden

Gastgeber und Olympiasieger Finnland hat die erste Niederlage hinnehmen müssen. Im Gruppen-Topspiel von Tampere unterlagen die Finnen dem elfmaligen Weltmeister Schweden 2:3 (0:1, 2:0, 0:1) nach Penaltyschiessen. Die ersten drei Vorrundenpartien hatten die Finnen für sich entschieden. (dpa)

Mittwoch, 18.05.2022

Frankreich rettet sich in extremis

Italien führte im Nachbarduell gegen Frankreich seit der 15. Minute (Tor durch Frigo) und sah wie der Sieger aus. Doch Les Bleus gaben sich nicht auf und kamen 66 Sekunden vor Ende durch Treille zum Ausgleich. Und die Franzosen nahmen den Schwung gleich in die Verlängerung – dort wird 3 gegen 3 gespielt – mit: Nach weiteren 64 Sekunden machte Gallet die zwei Punkte für Frankreich perfekt, Italien bleibt ein Zähler.

In der Gruppe B in. Tampere musste Österreich nach dem Sieg gegen Tschechien einen Dämpfer einstecken. Die Österreicher verloren gegen Norwegen 3:5. (hua)

Schweden überrollt Grossbritannien

Hier hatte für einmal der David gegen Goliath nicht den Hauch einer Chance. Bereits nach 20 Minuten führte Schweden gegen Aussenseiter Grossbritannien 5:0. Danach liessen es die Tre Kronor etwas ruhiger angehen und begnügten sich mit einem weiteren Treffer, die Partie endete somit 6:0. Bengtsson traf zweimal für Schweden.

Die Skandinavier haben nun drei Siege auf dem Konto und führen die Tabelle der Gruppe B vor Gastgeber Finnland an. Die beiden Titel-Aspiranten treffen am Mittwochabend aufeinander. Grossbritannien liegt mit nur einem Punkt am Tabellenende, der Abstieg scheint unvermeidbar. (hua)

Dienstag, 17.05.2022

Österreich überrascht Tschechien

Die Österreicher, die nur wegen des Ausschlusses von Belarus an der WM teilnehmen, erweisen sich als Knacknuss für einige Teams. Nachdem die Österreicher zuerst nahe am Sieg gegen die USA standen und erst nach Verlängerung verloren, erzwang das ÖEB-Team auch gegen Tschechien die Verlängerung. Rapperswil-Söldner Roman Cervenka hatte die Tschechen in Führung gebracht, Brian Lebler glich 38 Sekunden vor Spielende aus. Und dieses Mal reichte es den Österreichern zum Sieg, sie gewannen 2:1 nach Penaltyschiessen.

Dänemark hat sich von der Niederlage gegen die Schweiz erholt. In einem knappen Spiel bezwingen die Dänen Italien 2:1. Die Partie war bis zu den Schlusssekunden spannend. Zwar war Dänemark das bessere Team, absetzen konnten sich die Skandinavier aber nie, Italien blieb hartnäckig. Zum Ausgleich reichte es dennoch nicht. (hua)

Schweizer Erzrivale siegt erneut

Deutschland bleibt nach einem Pflichtsieg gegen Aussenseiter Frankreich auf Viertelfinal-Kurs. Das 3:2 (2:1, 0:1, 1:0) bezahlte die DEB-Auswahl aber teuer. Ausnahmestürmer Tim Stützle von den Ottawa Senators aus der NHL musste nach einem Check gegen sein Knie bereits im ersten Drittel verletzt vom Eis und konnte nicht mehr weiterspielen. Wie schwer die Verletzung ist, war zunächst unklar.

Tore der Düsseldorfer Daniel Fischbuch (3. Minute) und Alexander Ehl (18.) sowie Leo Pföderl vom Meister Eisbären Berlin (46.) machten den zweiten WM-Sieg im dritten Vorrundenspiel für Deutschland perfekt. Für Frankreich trafen vor 2652 Zuschauern NHL-Stürmer Alexandre Texier (15.) und Hugo Gallet (32.).

Derweil ist Gastgeber Finnland bisher nicht zu stoppen. Die Suomi gewannen auch ihre dritte Partie, dieses Mal schlugen sie die USA 4:1. Die Skandinavier waren klar überlegen, die Amerikaner schossen ihren Ehrentreffer erst in der 59. Minute. (dpa/hua)

Montag, 16.05.2022

Dritter Sieg für Kanada

Anders als im vergangenen Jahr ist Titelverteidiger Kanada bei der WM weiterhin von Beginn an auf Erfolgskurs. Das 5:1 gegen die Slowakei war für das NHL-Ensemble in Helsinki der dritte Sieg im dritten Spiel. Pierre-Luc Dubois von den Winnipeg Jets war wieder zweimal erfolgreich (27./38. Minute).

Bei der Weltmeisterschaft 2021 in Riga hatten die Kanadier überraschend die ersten drei Vorrundenspiele verloren, sich am Ende des Turniers aber doch zum Weltmeister gekrönt. Sollte der Weltranglisten-Zweite in Finnland erneut triumphieren, würde die Nation mit dann 28 Titeln zum alleinigen Rekordweltmeister vor Russland aufsteigen.

In der Gruppe B gewann Lettland gegen Norwegen 3:2. (dpa)

Die letzten beiden WM-Plätze sind vergeben

Nachdem Kevin Fiala bekanntgegeben hat, dass er nicht an die WM nach Finnland reisen wird, hat Head Coach Patrick Fischer Marco Miranda und Damien Riat ins WM-Kader nachgemeldet. «Die beiden Spieler haben in der Vorbereitung intensiv trainiert und sehr gute Leistungen gezeigt», erklärte Fischer. Da sei die Nachmeldung nun die logische Folge.

Die beiden letzten Plätze im WM-Kader waren offengelassen worden, weil lange Zeit unklar war, ob die beiden NHL-Spieler Fiala und Nino Niederreiter an die WM reisen werden. Fiala hat in der Zwischenzeit abgesagt, Niederreiter hat sich mit den Carolina Hurricanes für den Playoff-Viertelfinal qualifiziert und steht somit weiterhin in Übersee im Einsatz.

«Aufgrund dieser Ausgangslage können wir für diese WM nicht mehr mit ihm rechnen», so Fischer, «und besetzen daher die beiden verbleibenden Plätze im Team mit zwei hervorragenden Spielern, die uns in der Vorbereitung überzeugt haben.» (hua)

Schweden gewinnt Kracher gegen Tschechien

Mit Schweden gegen Tschechien duellierte sich in der Gruppe B die Weltnummern 5 und 7. Die Tschechen gingen zwar in Führung, doch die Tre Kronor wussten sich zu wehren und wendeten die Partie zu ihren Gunsten. Auf das 0:1 liessen die Schweden gleich vier Treffer folgen, Rasmus Asplund traf doppelt. Die Skandinavier fuhren damit bereits den zweiten Sieg ein, Tschechien kassierte die erste Niederlage. (hua)

Sonntag, 15.05.2022

USA gewinnt gegen Aussenseiter erst nach Verlängerung

Aussenseiter Österreich hatte in Tampere die USA kurz vor einer Niederlage. 2:0 führten die Ösis nach 34 Minuten. Doch die US-Amerikaner schlugen nur 17 Sekunden nach dem 0:2 zurück, den Ausgleich schafften sie in der 49. Minute. Hughes schoss die Stars and Stripes in der vierten Minute der Verlängerung dann doch noch zum Sieg.

Frankreich hat in der Schweizer Gruppe A die Partie gegen Kasachstan nach einem 0:1-Rückstand noch gedreht. Dank Toren von Texier und Chakiachvili kamen Les Bleus zum ersten Sieg, nachdem sie im ersten Spiel der Slowakei 2:4 unterlegen waren. (hua)

Kanada zu Beginn mit Mühe

Was war denn das? Aussenseiter Italien ging gegen Titelverteidiger in der 13. Minute in Führung. Verwundert rieben sich die wenigen Fans in der Jäähalli in Helsinki die Augen. Doch Kanada gab seine Antwort auf dem Eis, es resultierte letztlich ein deutlicher 6:1-Sieg. Bei den Ahornblättern trugen sich sechs verschiedene Spieler in die Torschützenliste ein.

In der Gruppe B in Tampere sah Norwegen wie der sichere Sieger gegen Grossbritannien aus, die Skandinavier führten 3:0. Doch die Briten glichen in etwas mehr als drei Minuten im Schlussdrittel aus – es kam zur Verlängerung und zum Penaltyschiessen. Dort setzten sich letztlich doch noch die Norweger durch und sicherten sich immerhin zwei Punkte. (hua)

2 Kommentare