Aktualisiert 09.12.2007 15:15

Nicholsons Seitensprung, Grossmut und eine Tracht Prügel

Anjelica Houston und Jack Nicholson waren ein Traumpaar, bis sein folgenschwerer Seitensprung 1989 herauskam. Jetzt erzählt der Schauspieler, wie Houston wirklich reagiert hat.

Sie waren das Promi-Traumpaar Hollywoods: Die Schauspieler Jack Nicholson und seine Kollegin Anjelica Houston («The Adamy Family», «The Royal Tenenbaums») waren von 1973 bis 1989 zusammen. Die Beziehung endete damals, weil der «About Schmidt»-Star sie betrogen hatte. Der Seitensprung kam raus, weil die Liebhaberin, die Schauspielerin Rebecca Broussard («Mars Attacks!») schwanger wurde. So weit, so bekannt die Geschichte. Doch bisher wurde immer angenommen, der inzwischen 70-Jährige habe danach der Houston den Laufpass geben.

Das stellte der Oscar-Preisträger jetzt in einem Interview mit dem «Parade»-Magazin richtig. «Ich war in einer Zwickmühle. Ich wusste, ein Kind zu bekommen war ein Segen für mein Leben, aber ich hatte eine wundervolle Beziehung mit Anjelica. Besser geht's nicht. Ich erzählte ihr sofort, was los war und sie traf die Entscheidung für uns.»

Nicht die gehörnte Ehefrau wurde verlassen – die Betrogene zeigte Grösse und vor allem Stärke und schickte Nicholson zum Teufel. «Anjelicas erste Antwort war, `Du musst diese Frau unterstützen?. Ihre zweite Reaktion war, zu meiner Arbeit zu kommen und mir die Hölle aus dem Leib zu prügeln. Sie hat mich wirklich zusammen geschlagen, ich sage es euch. Anjelica kann zuschlagen! Rebecca wollte unterdessen nicht, dass ich mich von Anjelica trenne.»

Und Nicholson wäre nicht so ein Charakterkopf, wenn er nicht mit einem Grinsen hinzugefügt hätte: «Nun, sie haben beide einen guten Geschmack.» Broussard hat inzwischen zwei Kinder mit Nicholson. Insgesamt hat er fünf Kinder mit vier Frauen. Houston lebt mit dem Künstler Robert Graham Jr. zusammen, den sie 1992 heiratete.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.