Aktualisiert 17.01.2019 16:48

Stars mit GeschmackNicht alle US-Stars stehen auf Protz und Prunk

Hollywoodstars wohnen opulent, mögen Gold und Marmor – so das Klischee. Dass es auch stylisch geht, beweist Filmstar Kristen Wiig.

von
lme
1 / 27
Kristen Wiig (45) ist das beste Beispiel dafür, dass nicht alle erfolgreichen Hollywood-Schauspielerinnen auf prunkvolle Protzhäuser stehen.

Kristen Wiig (45) ist das beste Beispiel dafür, dass nicht alle erfolgreichen Hollywood-Schauspielerinnen auf prunkvolle Protzhäuser stehen.

Willy Sanjuan
Ihr Geld verdient sie untere anderem mit Filmen wie «Ghostbusters». Hier posiert sie mit ihren Kolleginnen am Set (2. v. r.).

Ihr Geld verdient sie untere anderem mit Filmen wie «Ghostbusters». Hier posiert sie mit ihren Kolleginnen am Set (2. v. r.).

Hopper Stone
Und so wohnt sie: Ziemlich unscheinbar schmiegt sich ihr Haus an einen Hügel im Stadtteil Silver Lake in Los Angeles.

Und so wohnt sie: Ziemlich unscheinbar schmiegt sich ihr Haus an einen Hügel im Stadtteil Silver Lake in Los Angeles.

Maison RE / Deasy Penner

Fette Schlitten vor dem Haus und in der Garage, riesige Flatscreens über dem Cheminée und im Badezimmer (eigentlich überall im Haus), schwere Möbel, Böden aus Marmor und Treppengeländer aus Gold. Solche Bilder tauchen im Kopf auf, wenn man sich Behausungen von US-Stars vorstellt. Die TV-Show «MTV Cribs» nährte dieses Kopfkino jahrelang, dann wurde die Sendung von Videoformaten wie «GQ» oder «Architectural Digest» abgelöst. Die Bilder blieben aber unverändert.

Stehen also alle Stars auf protzige Häuser ohne erkennbare Linie, hauptsache es war teuer oder sieht zumindest so aus? So zu denken, wäre falsch und unfair. Denn das Gros der Stars hat nicht nur Talent, sondern auch Geschmack. Das beste Beispiel dafür ist das Haus von Kristen Wiig im Stadtteil Silver Lake in Los Angeles. Die Immobilie wurde in den 50er-Jahren vom berühmten Architekten Albert P. Martin im Stil des Modernismus gebaut und trägt auch heute noch die klaren Züge dieser Epoche.

Ikonischer Stil, neue Technik

Kristen Wiig, die mit Filmen wie «Ghostbusters», «Zoolander 2» oder «Das erstaunliche Leben des Walter Mitty» bekannt wurde, hat die ikonische Architektur kaum verändert, und so stehen die massgefertigten Regale und Kommoden aus amerikanischem Walnussholz noch immer in der Küche und auch die Deckenverkleidung aus rotem Zedernholz blieb unangetastet. Mehr noch: Wiig unterstrich das architektonische Meisterwerk mit den passenden Möbeln aus der dazugehörigen Epoche. Stücke von Breuer, Eames oder Mies van der Rohe zieren das Haus.

Um den Ansprüchen ans Wohnen im 21. Jahrhundert gerecht zu werden, liess Wiig die Hausinstallation auf den neusten Stand der Technik bringen, für mehr Platz errichtete sie einen Anbau aus Sichtbeton und liess die Pool-Terrasse mit neuem Holz verkleiden. Trotz allem wollte sich Kristen Wiig vor kurzem von ihrem Bijou trennen und musste nicht lange auf einen Käufer warten. Laut «Variety» hat sie die Villa erst kürzlich für 5,2 Millionen Franken verkauft. Das ist fast dreimal mehr, als sie vor sechs Jahren bezahlt hat.

Sie möchten sehen, wie stylisch Kristen Wiig in ihrem modernistischen Haus in L.A. wohnte? Dann klicken Sie sich durch die Bildstrecke.

Wohnen-Push

Ihnen gefällt dieser Text und Sie würden gerne mehr solche Artikel lesen? Dann aktivieren Sie den Wohnen-Push: In diesem Kanal wollen wir Sie inspirieren, Ihnen praktische Tipps für Ihr Mietverhältnis geben und Ihnen helfen, das Beste aus Ihrer Wohnung herauszuholen.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf das Menüsymbol, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben wischen, können Sie die Benachrichtigungen für den Wohnen-Kanal aktivieren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.