Zürich Marathon: Nicht ganz abgehängt
Aktualisiert

Zürich MarathonNicht ganz abgehängt

Sarah Meier, Stéphane Lambiel und Co. liefen den Zürich Marathon Teamrun in 3 Stunden 16 Minuten. Sie platzierten sich somit auf dem 90. Platz von 650 Teams.

Sarah Meier und Stéphane Lambiel haben ihre Schlitt- mit Laufschuhen getauscht und liefen am Teamrun des Zürich Marathon als «Nike LunarStars» mit. Zusammen mit SF Fussballexperte und Ex-Nationalmannschaftsspieler Alain Sutter und Jontsch Schächter, Moderator bei Radio Energy Zürich, forderten die beiden Eiskunstlaufstars die Zürcher Läuferinnen und Läufer zu einem spannenden Challenge mit dem Motto «Hängt uns ab!» heraus.

Die prominenten und viel gefeierten LunarStars klassierten sich mit einer Zeit von 3 Stunden 16 Minuten als 90. Team von total 650 gestarteten.

Hängt uns ab!

Sarah Meier absolvierte noch ein Show-Eiskunstlauf-Programm am Samstag Abend in Prag und wurde danach direkt mit dem Auto die Nacht hindurch an den Start des Teamruns chauffiert. Auch Stéphane Lambiel hatte nicht die beste Vorbereitung, feierte er doch einen Polterabend am Samstag Abend.

Begleittross abgehängt

Trotzdem gab sich das Lunarstars-Team keine Blösse und zeigte auch auf den Strassen in und um Zürich Klasse. Stéphane Lambiel und Jontsch Schächter liefen derat souverän auf, dass sie kurzerhand ihre Begleitläufer stehen liessen, die alle selber gestandene Aktiv-Läufer in Laufclubs sind.

Unter den 30 von total 125 Teams, die am «Hängt uns ab»-Challenge mitgemacht haben und schneller als die «LunarStars» waren, wurde das Team «Anti-Stress» als Gewinner gezogen und von Ausrüster Nike mit einem Running Team-Weekend in New York im Wert von über 10'000 Franken beschenkt.

Deine Meinung