Aktualisiert 30.01.2020 22:10

Berner Influencer Brian Havarie«Sie beleidigten mich als ‹Corona-Boy›»

«Hört auf, so naiv und dumm zu sein»: Brian rechnet mit Leuten ab, die angesichts des Coronavirus mit rassistischen Kommentaren um sich schmeissen.

von
zen

In seinem neuesten Instagram-Clip setzt Brian Havarie ein klares Zeichen gegen Rassismus.

Wegen des Coronavirus häufen sich zurzeit nicht nur rassistische Kommentare gegenüber Chinesen, sondern gegenüber asiatischen Personen im Allgemeinen. Auch der Berner Influencer Brian Havarie sieht sich damit konfrontiert.

Der 19-Jährige mit vietnamesischen Wurzeln erzählt 20 Minuten, dass er in den letzten Tagen über 150 rassistische Nachrichten und Kommentare erhalten habe. Darunter Beleidigungen wie «Corona-Boy», «Verpiss dich nach China zurück, keinen Bock auf das Coronavirus» oder «Geh zurück nach China mit deiner Krankheit und iss Hunde».

Brians Insta-Filter «Cloudy Day» geht um die Welt und wird nachgeschminkt.

Eine Lektion für «geografisch schwache Menschen»

In seinem neuesten Instagram-Post schiesst der Make-up-Guru nun zurück und erteilt den Hatern eine mit Sarkasmus gespickte Lektion in Geografie und Menschlichkeit. Er empfinde die Nachrichten teilweise als verletzend, versuche aber auf seine Art und Weise damit umzugehen.

«Dieses Video dient einfach zur Aufklärung für geografisch schwache und rassistische Menschen», schreibt er in seinem Post. Man könne den Post auch gern weiterschicken.

«Europa ist ein Kontinent und in Europa gibt es verschiedene Länder. Es gibt in Asien, das ebenfalls ein Kontinent ist, auch mehrere Länder. Ganz viele Länder sogar. Nicht nur China», macht Brian im zweiminütigen Clip klar und wendet sich damit an jene, die alle Asiaten in einen Topf stecken.

Zugpassagiere sitzen von ihm weg

«Nicht jeder in Asien hat das Coronavirus. Auch nicht jeder aus China oder dem spezifischen Ort, wo das Virus entdeckt wurde», so der Influencer, der 174'000 Instagram-Follower hat.

Als Influencer ist sich Brian Hasskommentare gewohnt

«Bitte, hört einfach auf, so naiv und dumm zu sein», appelliert Brian und schliesst sein Video mit diesem Fact ab: «Die Wahrscheinlichkeit, am Coronavirus zu sterben, ist viel, viel, viel geringer, als rauszugehen und von einem Auto überfahren zu werden.»

Tatsächlich ist Brian gerade wirklich krank – jedoch nicht wegen des Coronavirus, wie sein Arzt bestätigte. «Meine Baby-Nichte hat mich mit einer Erkältung und Mittelohrentzündung angesteckt», sagt Brian zu 20 Minuten. Die Leute im Zug seien dennoch vor ihm geflüchtet, als er gehustet habe. Er nimmt es mit Humor: «Es war okay, ein Viererabteil für mich zu haben.»

Auch auf Twitter ist Coronavirus-Rassismus Thema

Brian ist sich zudem sicher, dass es anderen Asiaten angesichts der Viruspanik ähnlich ergeht wie ihm. Dass das Thema gerade auch auf Twitter die Runde mache, bekräftige die Vermutung, dass der Coronavirus-Rassismus zurzeit viele Menschen beschäftige.

«Wieso gibt es unter jedem Tweet über das Coronavirus jemanden, der das Gefühl hat, es sei plötzlich okay, rassistisch zu sein», schreibt etwa diese Twitter-Userin.

«Es scheint, als sei es in unserer Gesellschaft in Ordnung, gegenüber Asiaten rassistisch zu sein. Die Coronavirus-Situation giesst Öl ins Feuer und könnte gar die Gewalt gegen uns fördern», heisst es in einem weiteren Tweet.

Dieser Twitter-User findet den Coronavirus-Rassismus «widerlich ironisch in Anbetracht dessen, dass die Weissen in der Kolonialzeit Krankheiten in andere Länder brachten, damit Tausende von Ureinwohnern töteten und dies gar zu einer Taktik machten».

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.