Aktualisiert 07.06.2006 19:15

«Nicht mal im Büro hat man seine Ruhe vor der WM»

Fans wollen die Fussball-WM auch am Arbeitsplatz verfolgen. Damit ist aber nicht jedermann einverstanden – wie ein Blick ins 20-Minuten-Forum zeigt.

Feuermax: Als Arbeitgeber muss ich einem Angestellten kündigen, der die WM in den Vordergrund stellt. Zuerst kommt die Arbeit und dann das Vergnügen. Eingefleischte Fans sollen während der WM Ferien nehmen.

Nuga: In meinem Job wird wegen der Weltmeisterschaft die Arbeitszeit verschoben, was sich auf meinen Workflow auswirkt. Warum muss ich mich als Nicht-Fan den Fans anpassen?

DBD2: Bei der Arbeit, ja sogar im Tram und Bus werden die Resultate durchgesagt – ja wird man denn nirgends mehr in Ruhe gelassen von der kollektiven Fussball-Hysterie?

Hannity: Internet am Arbeitsplatz ist ja erlaubt, darum mein Geheimtipp für arbeitende Fussball-Fans: Fussballspiele als TV-Streams im Hintergrund auf dem Computer laufen lassen.

Miolo: Als selbstständig Verdienender kann ichs mir schlicht nicht leisten, die Spiele während der Arbeitszeit zu verfolgen.

Die 20-Minuten-Umfrage zum Thema finden Sie unten auf dieser Seite.

Sämtliche Forumseinträge unter www.forum.20min.ch

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.