Aktualisiert 13.08.2009 08:59

MontrealNicht Nadal, sondern Ferrer gab mit Knieproblemen auf

Rafael Nadal erreichte in Montreal die Achtelfinals, weil Gegner David Ferrer nach bloss 37 Minuten bei 3:4 aufgab. Vor dem erstem Auftritt seit zweieinhalb Monaten rankten sich Fragezeichen um Nadals Knie. Nach sieben Games musste jedoch David Ferrer (ATP 19) mit Kniebeschwerden aufgeben.

Die Aufgabe erfolgte wie ein Blitz aus heiterem Himmel; zuvor hatte Ferrer die Partie eher dominiert. Ferrer: «Aber ich hätte eine schlimmere Verletzung riskiert, wenn ich weitergespielt hätte. Das linke Knie bereitet mir seit Juni Probleme.»

Und Nadal? «Ich konnte schmerzfrei spielen. Aber ich benötige wohl noch ein paar Tage, bis ich für einen echten Test bereit bin. Ich habe in den paar Games gegen David (Ferrer) alles gegeben, aber so richtig wohl auf dem Platz fühlte ich mich im ersten Match nach der Verletzung noch nicht.»

In den Achtelfinals trifft Nadal am Donnerstag auf den Deutschen Phillip Petzschner, die Nummer 45 der Welt.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.