Aktualisiert 16.06.2019 08:18

Turnfest in Aarau

Nicht nur ein Fest für die Erfolgreichsten

Ilaria Käslin und Oliver Hegi sind die Turnfestsieger am «Eidgenössischen» in Aarau.

von
red
1 / 12
Spektakel: Ilaria Käslin in Aktion am Balken.

Spektakel: Ilaria Käslin in Aktion am Balken.

kein Anbieter/Marc Schumacher/freshfocus
Oliver Hegi: Ein Missgeschick am Pauschenpferd souverän bewältigt.

Oliver Hegi: Ein Missgeschick am Pauschenpferd souverän bewältigt.

kein Anbieter/Marc Schumacher/freshfocus
So begann das Turnfest: Die offizielle Fahnenübergabe vom OK Biel 2013 an das Organisationskomitee von Aarau 2019.

So begann das Turnfest: Die offizielle Fahnenübergabe vom OK Biel 2013 an das Organisationskomitee von Aarau 2019.

Keystone/Urs Flüeler

Die Favoriten in Aarau wurden ihren Rollen gerecht. Oliver Hegi bei den Männern sowie Ilaria Käslin bei den Frauen liessen sich am «Eidgenössischen» zu Turnfestsiegern küren.

Sie liessen sich auf dem Weg zum Erfolg durch nichts irritieren. So musste Hegi am Pauschenpferd einen kurzen Schreckmoment überstehen, als mitten in der Übung der Bändel des Handgelenkschutzes aufgeht. Unangenehm sei das gewesen, weil er vergessen habe, das Tape darüber zu kleben, sagte Hegi. Aber er führte seinen Abgang dennoch wie gewohnt aus. Am Ende siegte er mit der Punktzahl von 84,782.

Bei den Frauen musste Ilaria Käslin um den Sieg zittern. Weil Stefanie Siegenthaler am Boden patzte, setzte sich die Tessinerin mit 1,400 Punkten Vorsprung durch. Ein wenig wie Olympische Spiele habe sich der Anlass angefühlt, sagte Käslin, der Sieg deshalb eine Ehre.

Und wenn der Olympische Geist wirklich in Aarau war, dann gilt auch, dass gewinnen nicht alles ist. Klicken Sie sich durch die Bildstrecke, um Impressionen aus Aarau fernab der Spitzenränge zu erhalten.

Fehler gefunden?Jetzt melden.