Nicht nur für Lesben: Feiern ohne Männer
Aktualisiert

Nicht nur für Lesben: Feiern ohne Männer

Partys von Frauen für Frauen gab es bisher kaum. Doch jetzt tut sich was: Im Berner Graffitti startet die Reihe «Villa Kunterbunt». Und in Biel wurde die Lady's Bar eröffnet – nicht nur für Lesben.

«Du hast bloss noch nie einen richtigen Mann gehabt»: Solche Sprüche musste sich Giorgia oft genug anhören. «In den meisten Clubs werden Frauen angemacht, wenn sie sich küssen.» Deshalb lässt sie jetzt zusammen mit She-DJ Jasmin Parties steigen, bei denen die Frauen ohne Männer unter sich sind. Jeweils am zweiten Freitag jedes Monats wird der Jugendtreff Graffiti zur «Villa Kunterbunt» umdekoriert.

Bei der Eröffnung haut die Girlband Plugin Babes auf den Putz und wers lieber ruhiger mag, kann sich in die Lounge-Zone zurückziehen. «Uns ist es ein besonderes Anliegen, auch den Mädchen ab 16 Jahren etwas zu bieten», sagt Giorgia. Sie müssen aber auf Alkohol verzichten und ein Armband tragen, damit man sie als Minderjährige erkennt.

Als erstes reines Frauenlokal wurde die Bieler Lady's Bar eröffnet. An fünf Tagen pro Woche gilt dort bei jedem Tanz Damenwahl. «Ob Frauen einen typischen Musikgeschmack haben, testen wir noch aus», sagt die Besitzerin Julia. Beim Getränkesortiment ist es einfacher: Bier läuft gar nicht, Cocktails sind der Renner. Noch verkehren in der Lady's Bar hauptsächlich Lesben. Aber Julia plant schon Mutter-Kind-Parties.

Patrick Marbach

Deine Meinung