30.05.2020 16:28

Streitpunkte

Nichts als Ärger mit der Nachbarschaft

Je näher man zusammenleben muss, desto mehr kommt es zu Konflikten – der Nachbar ist plötzlich mehr Feind als Freund. Wir zeigen dir die absurdesten Nachbarschafts-Streitereien.

von
Meret Steiger
1 / 7
Stich mit Grillgabel
Stich mit Grillgabel

Das Geschrei der Nachbarkinder störte einen Polizisten aus der Ostschweiz beim Grillieren an Feierabend enorm. Als dann ein Ball über den Zaun geflogen kam, warf er diesen weit weg. Kurz darauf erschien der Nachbar, um den Ball zu holen. Der Polizist nannte den Mann «Arschloch», es kam zu einer Rempelei und einer Verletzung durch die spitze Grillgabel. Verurteilt wurden schliesslich beide wegen Beschimpfung.

Foto: Getty Images/iStockphoto
Böse Brennnesseln
Böse Brennnesseln

Die meterhohen Brennnesseln seines Nachbarn waren dem pensionierten Kaminfeger aus Gibswil ZH ein Dorn im Auge. Also griff er kurzerhand zur Heckenschere und stutzte den Strauch über den Zaun hinweg. Der Nachbar beobachtete ihn durchs Fenster, packte einen 56 cm langen Holzknüppel und schlug diesen dem Kaminfeger derart auf den Hinterkopf, dass dieser das Bewusstsein verlor. Aber nicht lange, und bald schon bekam er den Knüppel zu fassen und schlug zurück. Inzwischen ignorieren sich die beiden gegenseitig und die Brennnesseln werden per Kamera überwacht.

Unsplash
Pflanzen im Treppenhaus
Pflanzen im Treppenhaus

Um Pflanzen im Treppenhaus ging es bei einem Streit in einem Mehrfamilienhaus in Cham ZG. Die Nachbarinnen gerieten sich im wahrsten Sinn des Wortes in die Haare, schlugen sich und eine trat die andere in den Intimbereich und den Oberbauch. Dafür musste die Frau 700 Franken Busse sowie die Verfahrenskosten bezahlen. Dazu kam eine bedingte Geldstrafe von 30 Tagessätzen à 140 Franken.

needpix.com

Wenn sich Menschen unfreiwillig zu nahe kommen, stresst das enorm. Sie fühlen sich beengt, bedroht und es kommt schon mal zu einer lautstarken Auseinandersetzung oder gar zu Tätlichkeiten. Gerade unter Nachbarn gibt es immer wieder mal Ärger, der zuweilen sogar vor Gericht endet. Ein paar besonders absurde Beispiele (und die rechtlichen Folgen) siehst du in der Bildstrecke.

Hattest du auch schon Ärger mit deinen Nachbarn, vielleicht sogar bis vor Gericht? Erzähl uns von deinen Erlebnissen in den Kommentaren – oder im Formular (nur via Desktop).

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
121 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Leo

09.06.2020, 08:58

Frage mich was diese Diskussion mit Mietern zu tun hat. Hier geht es hauptsächlich um MFH und Wohnblöcke. In diese wohnen nicht nur Mieter sondern auch Wohnungseigentümer. Keiner von beiden kann sich seine Nachbarn aussuchen. Einzig: der Mieter kommt schneller weg (kann jederzeit die Wohnung kündigen), beim Wohnungseigentümer ist schon nicht mehr so einfach (bis die Wohnung verkauft ist).

Housi

06.06.2020, 23:07

Wenn ich so lese was einige von Euch so ertragen müssen, bin ich total erstaunt. Es war mir gar nicht bewusst, wie gut ich es habe.

Raucher

06.06.2020, 06:06

Bin Raucher und kann seit einem Jahr Rücksicht auf meine Nachbarn nehmen. Ich rauche jetzt vorwiegend in der Wohnung, nachdem ich mir einen entsprechenden Luftreiniger für starke Raucher zugelegt habe. Hat zwar ordentlich was gekostet, (1890.-) aber er sorgt dafür, dass auch bei geschlossenen Fenstern der ganze Rauch und der Geruch weggesaugt und eliminiert wird. Kommt Besuch (auch Nichtraucher) riechen die nichts.