Jungdesigner: Nico erobert die Welt
Aktualisiert

JungdesignerNico erobert die Welt

Er stylt Lindsay Lohan, hat gerade seine erste Kollektion entworfen und pendelt zwischen New York, London und Wil SG: Nico Bocale hat seinen Bubentraum wahrgemacht.

von
Bettina Bendiner

Lindsay Lohan vertraut bei ihrer Kleiderwahl Nico Bocales. Und Robin Thicke liess seine Band für die Grammys 2014 vom St. Galler Jungdesigner einkleiden. Bocale hat offenbar den Sprung ins Business geschafft. Und morgen ist sein ganz grosser Tag: Der Ostschweizer stellt an seinem 25. Geburtstag seine erste Mode-Kollektion im Zürcher Club Vior an der Gold-Party vor. Spezialgast ist dabei Amber Rose – sie präsentiert im Diallo Shop in Zürich seine Designs und wird zusammen mit Nico abends zudem Geburtstag feiern.

Seit seiner Kindheit träumte Bocale von einem eigenen Mode-Label und verpasste seinen Schulkollegen neue Outfits: «Ich hatte schon immer grosse Pläne und ein Auge für Mode. Und jetzt halte ich meine eigenen Designs in den Händen», sagt Nico. Seine Stücke seien «einfach, aber scharf» und kosteten zwischen 150 und 400 Franken. Sie werden in einem Lehrbetrieb in Winterthur genäht.

Der Mittzwanziger pendelt nach eigener Aussage zwischen London und New York. «Ich habe grosses Glück gehabt.» Ein Praktikum in einer Londoner Fashion-PR-Agentur habe ihn mit den richtigen Leuten in Kontakt gebracht. «Lindsay Lohan etwa habe ich an einem gemeinsamen Abendessen kennengelernt», so Nico. Die Zusammenarbeit mit ihr sei «spannend und sehr aufregend». Mehr will er nicht verraten. Ein Stylist ist schliesslich diskret.

Deine Meinung