Eishockey-Nati: Nico Hischier erklärt sein freches Tor
Aktualisiert

Eishockey-NatiNico Hischier erklärt sein freches Tor

Schon 3 Tore und 4 Assists. Nico Hischier überzeugt an der WM. Und gegen Norwegen griff der Nummer-1-Draft in die Trickkiste.

von
Marcel Allemann
Bratislava

Nico Hischier erzielt da 2:0 gegen Norwegen. Video: SRF

Nico Hischier, bei Ihrem Tor zum 2:0 haben Sie den norwegischen Goalie ziemlich genarrt. Wie kam es dazu?

Nico Hischier: Ich wollte zunächst ein «Buebetrickli» versuchen, aber dann dachte ich mir, dass der Goalie damit rechnet, bin wieder umgekehrt und habe es auf der anderen Seite versucht.

Wie fällt Ihre Bilanz nach den ersten vier Spielen aus?

Wir dürfen zufrieden sein. Aber wir haben diese vier Siege aus den ersten Spielen auch von uns erwartet, obwohl wir wussten, dass es auf diesem Niveau nie einfach ist. Jetzt müssen wir uns in den beiden spielfreien Tagen gut erholen und dann gehen wir die nächsten Aufgaben an.

Gegen welchen der drei Grossen sehen Sie die grössten Chancen?

Wir müssen uns vor niemandem verstecken.

Was haben Sie persönlich lieber? Spiele gegen kleinere oder grössere Nationen?

Ich hab am liebsten jene Matches, die attraktiv, eng und hart sind und in denen viele Emotionen im Spiel sind.

Gibt es trotz dem Punktemaximum und 20:2-Toren noch Verbesserungspotenzial?

Es gibt immer Kleinigkeiten, die man verbessern kann. Zudem werden wir auch auf jeden Gegner anders und neu eingestellt. Jetzt werden wir ein wenig relaxen, die Batterien wieder aufladen und dann bereiten wir uns gut auf das Spiel gegen Schweden vor.

Deine Meinung