Fehlstart für Oranje: Niederlande mit Pleite, Frankreich mit Remis, Portugal kann nicht überzeugen
Publiziert

Fehlstart für OranjeNiederlande mit Pleite, Frankreich mit Remis, Portugal kann nicht überzeugen

Weltmeister Frankreich enttäuscht seine Fans, die Niederlande legen in der Türkei einen kapitalen Fehlstart hin. Europameister Portugal feiert einen glücklichen Auftaktsieg in der Qualifikation zur WM 2022.

1 / 4
Das hatten sich die Oranje um Frenkie De Jong anders vorgestellt. 

Das hatten sich die Oranje um Frenkie De Jong anders vorgestellt.

AFP
Die Türkei besiegte die Niederlande 4:2, dank eines Hattricks von Burak Yilmaz. 

Die Türkei besiegte die Niederlande 4:2, dank eines Hattricks von Burak Yilmaz.

Pool via REUTERS
Weltmeister Frankreich kam gegen die Ukraine nicht über ein 1:1 hinaus. 

Weltmeister Frankreich kam gegen die Ukraine nicht über ein 1:1 hinaus.

AFP

Darum gehts

  • Die Qualifikation für die WM 2022 in Katar hat begonnen.

  • Die Niederlande startete mit einer Niederlage in der Türkei.

  • Frankreich kam nicht über ein Remis gegen die Ukraine hinaus.

  • Portugal wusste gegen Aserbaidschan nicht zu überzeugen.

  • Belgien wendete das Spiel gegen Wales.

Weltmeister Frankreich hat den erhofften Heimsieg beim Start in die Qualifikation für die Fussball-WM 2022 durch ein Eigentor verpasst. Die Mannschaft von Auswahltrainer Didier Deschamps musste sich in Paris im Auftaktspiel der Gruppe D mit einem 1:1 gegen die Ukraine begnügen. Torjäger Antoine Griezmann vom FC Barcelona brachte Les Bleus im leeren Stade de France in Führung (19. Minute); beim überraschenden Ausgleich fälschte Presnel Kimpembe einen Schuss ins eigene Tor ab (57.).

Mit einem 1:0 gegen Aussenseiter Aserbaidschan hat die WM-Quali für Europameister Portugal erfolgreich begonnen – zu überzeugen wussten die Portugiesen aber nicht. Ein Eigentor von Maxim Medwedew (37.) entschied die Partie in Turin zugunsten der Mannschaft um Superstar Cristiano Ronaldo zum Auftakt der A-Gruppe.

Eine Niederlage kassierte dagegen Vizeweltmeister Kroatien beim 0:1 in Slowenien. Für den WM-Teilnehmer von 2002 und 2010 traf in Ljubljana Sandi Lovric (15.) im ersten Spiel der Gruppe H.

Niederlande verliert in der Türkei

Auch die Niederländer legten einen Fehlstart hin. Das Oranje-Team von Bondscoach Frank de Boer verlor gegen die Türkei in Istanbul 2:4. Matchwinner der Gastgeber war Burak Yilmaz vom OSC Lille mit einem Dreierpack (15. Minute/34./Foulelfmeter/81.); der frühere Bundesligaprofi Hakan Calhanoglu traf gleich nach Wiederanpfiff (46.) zum 3:0.

Die Hoffnungen der Gäste selbst auf ein Remis erfüllten sich auch nach den Toren des ehemaligen Bremers Davy Klaassen (75.) und von Luuk de Jong (76.) nicht. Das Spiel in der Gruppe G war das erste in der europäischen Qualifikation für die WM-Endrunde 2022 in Katar.

Die Partie zu drehen wusste hingegen die Weltnummer 1. Belgien ging gegen Wales 0:1 in Rückstand, lief letztlich aber mit einem 3:1-Sieg vom Platz.

Europa hat für die WM 2022 nur 13 Plätze zu vergeben. Die 55 Teilnehmer sind in zehn Fünfer- oder Sechsergruppen gelost worden. Nur die zehn Gruppensieger sind direkt für Katar qualifiziert.

(dpa/hua)

Deine Meinung

44 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Gvatter Bär

25.03.2021, 09:31

@ ENU, unsere Söldner hätten keinen Wunsch gegen die U 21 Deutschland.

Die Besten der Besten

25.03.2021, 08:19

55Teilnehmer und dabei nur 13 Nationalteams aus Europa? Momol, die nächste WM wird bestimmt ein super Niveau haben... Gruppe A mit Katar, Neuseeland, Burkina Faso und Jamaika, Gruppe B Kanada, Pakistan etc..

Lacoz

25.03.2021, 07:47

Wo ist de Boer der sich nach dem Ajax-Spiel so herablassend über YB geäussert hat? Bleibt ihm da noch mehr die Spucke weg? Hahaha.