Eishockey: Niederreiter und Bärtschi im Conference-Final
Aktualisiert

EishockeyNiederreiter und Bärtschi im Conference-Final

Nino Niederreiter und Sven Bärtschi qualifizierten sich mit Portland in der nordamerikanischen Juniorenliga WHL für den Final der Western Conference.

Die Winterhawks setzten sich gegen die Kelowna Rockets mit 4:2 Siegen (1:5, 6:3, 5:4, 4:2, 1:2 und 4:2) durch. Niederreiter brachte es in dieser Serie auf drei Tore und fünf Assists, Bärtschi auf ein Tor und sechs Assists - beide wurden je einmal zum besten Spieler der Partie gewählt. In der Playoff-Skorerliste nahm das Schweizer Duo vor der Nacht auf heute mit 18 respektive 14 Punkte die Ränge 3 und 9 ein. Bärtschi, der im nächsten NHL-Draft wohl in der ersten Runde gezogen wird, weist zudem mit plus 10 eine hervorragende Plus-Minus-Bilanz auf.

Portland erreichte erstmals seit 2001 den Conference-Final. Gegner sind entweder die Spokane Chiefs oder die Tri-City Americans - in dieser Serie stand es nach fünf Spielen 3:2 für Spokane. So oder so geniessen die Winterhawks Heimrecht. Die erste Partie findet in der Nacht auf kommenden Samstag statt. (si)

Deine Meinung